Focus

Software Architecture

Articles, podcasts, talks, and more about Software Architecture.
Talk
Talk

Woran man mit Domain-driven Design scheitert

IT-Tage 2022 / 09:00 - 09:45

Talk
Talk

Ich kann „Conway’s Law“ nicht mehr hören

IT-Tage 2022 / 14:00 - 14:45

Talk
Talk

Conway’s Law? I’m Tired of It

iSAQB Software Architecture Gathering – Digital 2022 / 11:00 - 11:45

Talk
Talk

The Role of DSLs in Architecture Design

iSAQB Software Architecture Gathering – Digital 2022 / 11:00 - 11:45

Talk
Talk

Architektur: bitte nicht zukunftssicher!

W-JAX 2022 / 10:15 - 11:15

Talk
Talk

Ich kann „Conway’s Law“ nicht mehr hören!

W-JAX 2022 / 16:00 - 17:00

Talk
Talk

Architektur: bitte nicht zukunftssicher!

Software Architecture Alliance 2022 / 15:15 - 16:00

Talk
Talk

Makro- / Mikro-Architektur in Real Life

Software Architecture Alliance 2022 / 10:45 - 12:30

Talk
Talk

Knifflige Probleme in Softwaresystemen lösen

Software Architecture Alliance 2022 / 15:15 - 16:00

Talk
Talk

Workshop: Bewerten wir die Airbnb-Architektur!

Software Architecture Summit 2022 (Berlin und online) / 14:00 - 17:30

Talk
Talk

Workshop: Pragmatische Wege zu besseren Anforderungen

Software Architecture Summit 2022 (Berlin und online) / 10:00 - 13:00

Talk
Talk

Workshop: Domain Driven Architecture At Scale

Software Architecture Summit 2022 (Berlin und online) / 14:00 - 17:30

Talk
Talk

Module richtig schneiden mithilfe von Domain-Driven Design

heise Herbstcampus / 10:30 - 11:40

Link

Agile and Architecture – evolving together

News

Agile meets Architecture – The conference bringing together agilists and software architects

Blog Post

Documenting software architecture with arc42

arc42 is a template for architecture communication and documentation. It is a proven, practical and highly pragmatic approach and takes the pain out of documentation.

Link

Software never mattered more

Link

Softwarearchitektur im Stream: Eine Architektur entwerfen

Article

cards42 English edition

Finally, cards42 is available in English! The cards42 project supports software developers in your daily work with software architectures. 30 cards provide brief food for thought for stuck situations and help shed new light on difficult challenges. This article provides detailed explanations as well as the background and further information about the cards.

News

Neues Training: Domain-driven Design für Machine-Learning-Produkte

Link

Softwarearchitektur im Stream: Events, Event Sourcing und CQRS

Link

Software Architektur im Stream: Data Mesh

Link

Softwarearchitektur im Stream: Benutzerfreundlichkeit

Link

Software-Architektur als Beruf

Article

Principles of technical documentation

This article collects fundamental requirements for technical documentation, especially software architecture documentation, together with ideas how to satisfy those.

Link

HTTP Feeds spec

Link

Software-Architektur im Stream: HTTP-Feeds

Link

arc42 – ein pragmatischer Ansatz zur Dokumentation

Blog Post

Data Mesh to Go: How to Get the Data Product

You know what a data mesh is? You understand its basic principles? But you don’t know how on earth to get the data product? Then I will show you how to extract your data product from your Domain-driven Design (DDD) artifacts.

Link

Software verbessern – wie sage ich es meiner Managerin?

Article

HTTP Feeds

Asynchronous interfaces don’t always require the use of Apache Kafka or RabbitMQ. They can also be designed without middleware just by means of HTTP APIs.

Link

Software-Architektur im Stream: Requirements Engineering

Link

Software-Architektur im Stream: Einstieg in die Software-Architektur

Link

Software-Architektur im Stream: Crossfunktionale Teams

Link

Software-Architektur im Stream: Wie steigt man in Domain-driven Design ein?

Link

Software-Architektur im Stream: Funktionale Programmierung

Link

Software-Architektur im Stream: Dokumentation

Link

Modularisierung – Grundlagen der Architektur

Link

Architecture Decision Records

Link

Ist Domain-Driven Design überbewertet?

Article

Quality Driven Software Architecture - Revised

Quality is the raison d’être for software architects: Our systems should be reliable, performant, scalable and user-friendly. Systems should be build and maintained cost-effective and future-proof. Every IT professional knows that this combination of characteristics means hard work. The article shows how you can methodically construct quality.

Blog Post

What’s in a name: Legacy

Article

Innovation on steroids - Teil 2

Ging es in Teil 1 von „Innovation on Steroids” allgemein um die Innovationskraft von Machine Learning und die Identifizierung von ML Use Cases, beschäftigen wir uns im zweiten Teil mit der Frage, wie wir herausfinden, wo sich der Einsatz von ML/AI lohnt und wie wir danach strukturiert vorgehen.

Link

DDD für Fortgeschrittene: 6x4 Stunden Workshop mit Michael Plöd

Podcast

Ist Domain-driven Design überbewertet?

Goldenes Kalb oder „nur“ Werkzeug?

Link

Software technologies that stand the test of time

Article

Innovation on steroids - Teil 1

Immer mehr Firmen setzen auf die Innovationskraft von Machine Learning und KI. Aber nicht jedes Problem lässt sich mit dem Einsatz von ML-Technologien lösen. Wie also kann man geeignete ML Use Cases identifizieren?

Link

Software-Architektur im Stream: Remote Mob Programming

Link

Simon Brown on Software Architecture

Case Study

The emancipation
from the ERP system

Highly individualized products need a highly individualized software solution
Blog Post

What’s in a Name: Quality

Link

Software-Architektur im Stream: API’s

Blog Post

Is Domain-driven Design overrated?

Domain-driven design (DDD) is a useful approach that provides excellent guidelines for modeling and building systems, but it is a means to an end, not an end in itself. While the concepts are valid, you lose a lot if you limit yourself to using them only: There actually is a life beyond DDD.

Link

APIs – Was zeichnet sie aus und was sind die Herausforderungen?

Link

Organisation als Werkzeug zur Umsetzung von Architektur

Link

Software-Architektur im Stream: Diversity

Link

Christin Gorman on Why large projects fail and what to do about it

Link

“Good Enough” Architecture

Link

Informatik-Theorie für praktizierende Architekten

Article

Domain-driven Design und Bounded Context

Eigentlich ganz einfach, oder?

Article

The art of software reviews

Auch in erfolgreichen Softwaresystemen lauern praktisch immer Probleme. Durch systematische Reviews können Sie diese Probleme zielgerichtet identifizieren – und damit eine robuste Grundlage für zukünftige Verbesserungen schaffen. Der Artikel stellt die Breitensuche als den zentralen Ansatz methodischer Software-Reviews vor und beleuchtet einige der wesentlichen Untersuchungsansätze.

Article

Die VENOM Story

Sie erfahren anhand eines (komplett anonymisierten), realen Beispiels, wie die inkrementelle Modernisierung eines historisch gewachsenen Systems funktionieren kann. Das riesige, gewucherte System VENOM von >2 Mio Lines-of-Code zu modernisieren oder komplett neu zu schreiben - vor dieser schweren Entscheidung stand die (fiktive, aber sehr realitätsnahe) Firma SAMM Inc.

Article

Gut gesiebt

Von Usability und Features – Service Meshes im Vergleich

Blog Post

Happy without a Service Mesh

It does not always have to be a service mesh. Even microservices are not a good idea per se. For good decisions we have to get a deep understanding of the problem first.

Article

Domain-driven Design in the Large

If you know how to classify the concepts of DDD correctly, it will be easy to achieve good results - and there is a structured approach to achieve that!

Link

Stefan Tilkov im Live Podcast von programmier.bar: „Good Enough Architecture“

Blog Post

Wenn Customizing zur Legacy wird

In diesem Blog-Post visualisiere ich ein regelrechtes Schlamassel mit Hilfe von Wardley Maps und Elementen aus dem strategischem Domain-driven Design.

Blog Post

Architektur, die mitwächst

Architektur sollte wachsen und gepflegt werden. Die Geschichte eines Shops.

Article

Domain-driven Design to the code

Umsetzung des Domänenmodells ohne Technologie-Einfluss

Link

Strategic Domain-driven Design

Article

Kubeless - FaaS auf Kubernetes

Kubernetes und Serverless sind zwei der bedeutendsten Trends beim Betrieb von Software. Kubeless verspricht sogar, beides zu vereinen, und lohnt daher eine nähere Betrachtung.

Blog Post

Agile Architekturarbeit

Das Gegenteil von geplant und vorausschauend?

Blog Post

Architektur-Reviews remote durchführen

Software Reviews lassen sich dank moderner Arbeitsmittel remote durchführen und schaffen dabei auch neue Möglichkeiten.

Blog Post

Glücklich ohne Service Mesh

Es muss nicht immer ein Service Mesh sein. Auch Microservices sind nicht per se eine gute Idee. Für gute Entscheidungen müssen wir uns das Problem genau anschauen.

Article

Requirements Engineering

Requirements the basis of efficient software development

Article

Command & Control, SAFe, Domain-driven Design, and Release Trains

Large complex projects are difficult to manage. Software release trains are one solution to coordinate such projects. But the approach is not a great fit for self-organization and modern management ideas.

Article

Identification of quality requirements with Quality Storming

Quality Storming is a workshop for the identification of quality requirements based on a quality model, for example ISO 25010, using methods and ideas of Collaborative Modeling, which is popular in the Domain-driven Design Community. An important aspect in this context is a cross-collaboration of different stakeholders and skill sets.

Article

Warum Domain-driven Design?

Fachlich sinnvoll schneiden

Blog Post

Warum Quarkus.io _nicht_ geiler ist als Spring

Quarkus.io ist ein neues Framework, das optimiert ist, um Java Anwendungen Cloud Native laufen zu lassen. Sollte ich meine Java-Anwendungen daher jetzt nicht mehr in Spring Boot sondern in Quarkus.io entwickeln?

Article

Brauchen asynchrone Microservices und SCS ein Service Mesh?

Service Meshes heben viele Randfunktionen von Microservices wie Monitoring, Routing und Sicherheit in die Infrastruktur und sind entsprechend beliebt in Microservice-Architekturen - doch schaffen sie diesen beachtlichen Mehrwert auch bei asynchroner Kommunikation oder in Self-contained Systems?

Article

Architektur­entscheidung im agilen Team

Zusammen Architektur machen

Article

JavaScript? Yes, but in moderation

The benefits of classic architecture decisions for web applications.

Blog Post

code-your-model

Some time ago I was looking for some simple, lightweight tool to document a complex, modularized model. I was not able to find anything that fits my requirements or expectations, so I came up with my own idea. Today, a good 15 months later, I want to introduce it to you.

Article

Alle 11 Minuten verliebt sich ein Microservice in Linkerd

Das Istio Service Mesh hat einen sympathischen Konkurrenten

Article

Cloud-native, Microservices, Domain-driven Design, Kubernetes

Software-Entwicklung unterliegt schon immer Hypes. Im Moment reden alle über Microservices und Cloud-native. Aber helfen diese Ansätze wirklich weiter?

Article

Warum Microservices scheitern

Microservices sind der große Architektur-Trend in den letzten Jahren. Mittlerweile stellt sich aber Ernüchterung ein: Auch Microservices-Projekte sind vorm Scheitern nicht sicher. Sich die typischen Gründe für das Scheitern anzuschauen, ermöglicht es, diese Probleme zu umgehen und so erfolgreiche Projekte umzusetzen.

Article

Das Service Mesh

Die Lösung aller Microservice-Probleme?

Article

Optionen der Frontend-Integration

Die Integration von Daten und Funktionalität im Frontend ist ein mächtiges aber trotzdem relativ selten beleuchtetes Thema. Dieser Artikel soll versuchen gängige Muster aufzuzeigen und kurz mögliche Vor- und Nachteile zu benennen.

Article

Pragmatisch zum Praxiseinsatz von Machine Learning in der Cloud

Die Anzahl von Publikationen zu Computer Vision, Natural Language Processing (NLP) oder Reinforcement Learning ist heutzutage gewaltig. Dabei widmen sich die meisten ausschließlich dem Training. Doch oft müssen Data Scientists auch beim Betrieb ihrer Modelle mitwirken. Dafür braucht es einen pragmatischen und unaufwändigen Weg.

Article

cards42

Die Mitmach-Karten für Softwarearchitekt*innen

Link

Jobs der Zukunft: Softwarearchitekt*in

Case Study

From monolith to verticalization

Breuninger is digitalizing its company using a new e-commerce platform
Link

Artikel: Ameisenprinzip. Von Stefan Tilkov und Eberhard Wolff

Blog Post

Event Storming und Domain Story Telling - Ein Vergleich

“Knowledge Crunching” nennt Eric Evans die wichtigen Gespräche mit Domänenexperten, die in seinem Buch “Domain-driven Design” zu tieferem Verständnis der Fachdomäne führen sollen. In den letzten Jahren haben sich für diese Gespräche zwei moderne Workshopformate etabliert: “Event Storming” und “Domain Storytelling”.

Blog Post

Cooking with Onions: Inward-Pointing Arrows

The onion architecture is an established approach to structuring applications.

Blog Post

Domain Events vs. Event Sourcing

Why domain events and event sourcing should not be mixed up

Blog Post

Domain Events vs. Event Sourcing

Weshalb Domain Events und Event Sourcing nicht vermischt werden sollten

Article

Technologien für Microservices

Microservices führen zu neuen Herausforderungen und machen neue technologische Ansätze notwendig. Microservices-Frameworks sind zwar ein Teil der Lösung, aber sicher nicht der wichtigste. Welche Technologien spielen eine entscheidende Rolle?

Article

Microservices – oder doch nicht?

Alternativen und Nachfolger zum Hype

Blog Post

Serverless - The Vendor Is Not Your Enemy

Argumente für und gegen Serverless gibt es viele. Dieser Post behandelt konkret das Thema Vendor-Lock-in, welches bei der Entscheidung für oder gegen Serverless häufig diskutiert wird.

Podcast

Microfrontends

Unabhängige Teams im Frontend

Blog Post

Do We Worship Complexity?

Why Sometimes We Don’t Avoid Complexity.

Article

Prinzipien zur Entwicklung von unabhängigen Systemen

Viele Systeme werden aktuell mit einer Microservice-Architektur geplant und umgesetzt. Da jede Architektur Vor- und Nachteile aufweist, muss die gewählte jedoch auch zum Problem passen. Dieser Artikel zeigt, welchen primären Vorteil eine Microservice-Architektur hat und welche Prinzipien bei der Entwicklung beachtet werden sollten, um diesen Vorteil nicht zu neutralisieren.

Blog Post

No-Principles Software Architecture

The traditional principles of software architecture often lead to problems. Understanding these challenges is the first step towards eliminating them or even avoiding them right from the start.

Blog Post

Code Redundancy or Reuse?

Why We Must Not Focus Just on Reuse

Blog Post

Was ist ein Domain-driven Design Architektur-Kata?

Architektur-Katas sind ein sehr interaktives Trainingsformat. Sie eignen sich hervorragend, um Domain-driven Design (DDD) zu vermitteln.

Blog Post

OpenID Connect Auth-Proxy

Mit OpenID Connect kann Single Sign-On in einem verteilten System erreicht werden. Ein Auth-Proxy kapselt den Aspekt Authentifizierung in einem eigenständigen Modul. Wir schauen uns an, wie das im Detail umgesetzt werden kann.

Podcast

50 Tipps

Ratschläge zu Software, Zusammenarbeit und Druckkaramellisierung

Blog Post

Technical Debt Just Happens

“Technical debt” is a great metaphor to reason about the quality of a software project. But a closer look also reveals some problems and shows approaches how to deal with software quality even better.

Blog Post

Microservices? Or Rather Monoliths?

Microservices are a hype. Now, critics suggest to return to monoliths. But does that really help?

Blog Post

A Playground for Testing OpenID Connect

Solving problems we wish we didn’t have

Podcast

Transklusion

Frontendintegration im Web

Blog Post

Schubladendenken - aber konstruktiv

Verwendung von Stereotypen im Code als Basis für ein gemeinsames Architekturverständnis - und mehr

Podcast

Independent Systems Architecture

Best Practices für Microservices

Blog Post

Domain Exceptions?

In jedem Softwaresystem kommt es zu Ausnahmesituationen. In der Regel handelt es sich um technische Ausnahmen, die in Java als Exceptions auftreten und behandelt werden. Gibt es aber auch fachliche Ausnahmen, also quasi “Domain Exceptions”? Und ist es sinnvoll, diese in Java als Exceptions zu modellieren? Einige Beispiele aus einem Kundenprojekt zeigen, dass dies häufig nicht der Fall ist.

Blog Post

dprox – Declarative Reverse Proxy

Reverse proxies don’t have to be a pain when it comes to local development.

Blog Post

Service Mesh und Kubernetes

Warum eine dezidierte Infrastruktur wie Istio notwendig ist

Blog Post

FaaS und Kubernetes

Inzwischen gibt es bei den meisten Cloudanbietern die Möglichkeit kleine Codeteile als sogenannte Functions zu hinterlegen. Da kein expliziter Server existiert, dort spart das Kosten. Aber auch sonst bieten Functions eine interessante Abstraktion, deren Vorteile man ebenso gerne innerhalb eines Kubernetes Clusters nutzen möchte.

Podcast

Microservices Praxisbuch

Grundlagen, Konzepte und Rezepte

Blog Post

DDD mit Onion Architecture

Blog Post

The language of maths is not the language of your business

Abstractions from category theory can be powerful. But there are reasons why you may want to keep your domain model free of them.

Article

Domain- und Test-driven Development mit Spring Boot 2 Softwarearchitektur

Am Anfang eines Projektes wird heutzutage in der Regel Wert auf Tests gelegt. Projekte werden sogar testgetrieben aufgesetzt (Test-driven-development, TDD). TDD-Projekte der reinen Lehre schreiben vor, dass vor jeder Zeile Anwendungscode der entsprechende Testcode geschrieben werden muss. Schleicht sich Stress ein oder lässt die Begeisterung nach, kann es passieren, dass das Thema Tests – obwohl wichtig – vernachlässigt werden. Das gilt umso mehr, je schwieriger Komponenten eines Systems zu testen sind, unabhängig, ob sie einzeln oder integriert betrachtet werden. Lesen Sie hier, wie Ihnen ein Domain-orientierter Ansatz zusammen mit Spring Boot 2 dabei hilft, Qualität sicherzustellen.

Blog Post

Proof of Existence via HTTPS

Article

Evolution statt Verschlimmbesserung

Erweitern, ändern und korrigieren bestehender Software - meistens unter Zeitdruck – führt in vielen Fällen zu schleichendem Verfall. Dadurch werden Änderungen einerseits immer schwieriger, andererseits auch immer teurer und riskanter. Das Open-Source Projekt aim42 (architecture improvement method) setzt genau dort an – mit Praktiken und Patterns für systematische Verbesserung – technologieneutral und leichtgewichtig.

Link

heise Developer Continuous Architecture Blog, „Microservices? Oder lieber Monolithen?“

Blog Post

Vertrauensvolle und angstfreie Kommunikation als Grundlage gelungener Softwarearchitektur

Article

Probleme bei der Einführung von Microservices: Seien Sie vorbereitet!

Nachdem man sich die Frage gestellt hat, warum man Microservices einsetzen will, und diese richtig beantwortet hat – nicht wegen dem Hype oder um als spannendes Unternehmen für Fachkräfte dazustehen –, geht es im nächsten Schritt natürlich darum, Microservices auch einzuführen. Dabei wird man auf jeden Fall auf einige Probleme stoßen. Es gilt, die Zahl der unknown Unknowns zu reduzieren, sodass Sie in Ihren Projekten weniger Überraschungen erleben. Die Probleme teilen sich in vier Bereiche auf: Technik, Prozesse, Schnitt und Menschen.

Blog Post

What’s in a Name: Evaluate

The term evaluation is often used in the context of system and architecture reviews. In my opinion, this term is often misleading and such activities should be named differently.

Link

Domain-driven Design – Tipps aus der Praxis. Interview mit Michael Plöd

Link

Am Rande des Abgrunds – die VENOM-Story. Ein Interview mit Gernot Starke

Link

Conway’s Law & die ewige Suche nach der „richtigen“ Architektur

Link

Die ewige Suche nach der „richtigen“ Architektur

Podcast

Domain-Driven Design

Überblick über Strategic und Technical Design mit DDD

Article

Microservices – der aktuelle Stand

Microservices sind in aller Munde. Gerade bei Software-Entwicklung machen solche Hypes misstrauisch. Schließlich steckt hinter einem Hype oft wenig Substanz. Es ist also Zeit ein erstes Fazit zu ziehen.

Article

Warum wollen Sie Microservices einführen?

Erst Ziele klären, dann Microservices machen

Article

Datenarchitekturen – nicht nur für Microservices

Microservices werfen wichtige Fragen für Software-Architektur auf. Besonders wichtig ist es, wie die Microservices mit Daten umgehen. Diese Konzepte lassen sich für viel mehr nutzen als nur für Microservices und werfen grundlegende Fragen über Modularisierung auf.

Article

Innovation Tokens – Gegen Informatikerromantik und Technologieüberflutung

Zu oft werden in Softwareprojekten zu viele neue Dinge gleichzeitig ausprobiert, ohne dass der Business Value erkennbar wäre- und vor allem, ohne die Risiken vorher abzuschätzen. Eine Möglichkeit, die unnötige Technologieüberflutung zu vermeiden, sind Innovation Tokens. Mit diesen lassen sich Innovationen in geregeltere Bahnen lenken und bieten eine Grundlage für weniger emotionale Technologiediskussionen.

Podcast

Self-Contained Systems – Teil 2

Einsatzszenarien und Architekturevolution

Link

Continuous Delivery im Expertencheck, Teil 2

Link

Continuous Delivery im Expertencheck

Podcast

Self-Contained Systems – Teil 1

Eigenschaften und Umsetzung

Podcast

Event Sourcing und CQRS – Teil 2

Implementierung und Architektur

Podcast

Event Sourcing und CQRS – Teil 1

Vor- und Nachteile sowie Einsatz in verteilten Anwendungen

Blog Post

Design Patterns: Noch nie so wertvoll wie heute?

Blog Post

Serverless

Um den Begriff serverless gibt es immer noch hitzige Diskussionen. Einige halten ihn für einen Hoax und setzen ihn mit “useless” gleich, andere schwören darauf, dass serverless bald alle anderen Architekturstile ablösen wird.

Blog Post

Implementierung einer einfachen Zustandsmaschine (state machine) in Java

Eine simple Zustandsmaschine (state machine) in Java

Article

Lokale Datenanalyse mit Data Frames

Am Anfang war die Frage

Podcast

Self-contained Systems und Frontend-Integration – Teil 2

Alternativen zu SPAs und Umsetzung von SCS

Link

heise Developer Continuous Architecture Blog, „Meine Datenbank gehört mir!“

Blog Post

arc42 - die Siebte

Podcast

Self-contained Systems und Frontend-Integration – Teil 1

Eigenschaften und Vor- und Nachteile

Article

Microservices lieben Domain Driven Design, warum und wie?

Das Buch Domain Driven Design, welches Eric Evans vor gut 13 Jahren publizierte, galt schon seit jeher als herausragende Referenz für die fachlich getriebene Modellierung von IT-Systemen. Mit dem Einzug von Microservices erfährt Domain Driven Design eine Renaissance, denn die beiden Ideen lassen sich wunderbar miteinander kombinieren. Im Laufe des Artikels werden Sie kennenlernen, wie Sie mit Hilfe der Ideen von Domain Driven Design technisch wie fachlich tragfähigen Microservice Landschaften entwickeln können.

Article

Microservices à la Netflix

Die Bestandteile von Spring Cloud Netflix

Article

Services: SOA, Microservices und Self-contained Systems

Article

Self-contained Systems: A Different Approach to Microservices

Microservices are the current hype in the Software Architecture community. However, microservices can be used in many different scenarios to reach different goals. Self-contained Systems (SCSs) are one approach to achieve some of those goals while avoiding many common pitfalls.

Article

Microservice-Infrastruktur

Ein unvollständiger Überblick

Article

Software-Architektur für Innovation

Software ist mittlerweile in praktisch allen Wirtschaftsbereichen zentraler Teil der Wertschöpfung. Also sollte Software auch Innovationen ermöglichen. Die Frage ist, wie Software dazu beschaffen sein muss.

Link

“Microservices: Redundancy = Maintainability!” A Talk by Eberhard Wolff

Blog Post

The perils of shared code

Article

Spring Boot für Microservices

Die Implementierung von Microservices stellt im Vergleich zu monolithischen Anwendungen Entwickler vor einige Herausforderungen. Spezialisierte Technologien wie Spring Boot unterstützen die Umsetzung von Microservices und machen so den Projekten das Leben leichter.

Article

Wie kommt man zu Self-Contained Systems?

Self-Contained Systems bezeichnet ein Konzept für Softwarebausteine, das klare Integrationsregeln auf der Makro-Ebene definiert: Systeme werden in eigenständige Teilsysteme zerlegt, die zu einem Gesamtsystem integriert werden. Häufig wird vorgeschlagen, Systeme entlang von Domänen in Self-Contained Systems zu zerlegen. In diesem Artikel wird ein alternativer Ansatz für das Schneiden einer Architektur in föderierte Self-Contained Systems vorgestellt.

Article

Deployment und Monitoring von Microservices

Article

Microservices - eine Bestandsaufnahme

Kaum ein Thema ist im Moment so ein Hype wie Microservices. Welche Gründe gibt es dafür? Und wie kann man Microservices gewinnbringend einsetzen? Welche Herausforderungen gibt es? Dieser Artikel gibt einen Überblick über den Architektur-Trend und beantwortet die wichtigsten Fragen.

Article

Software systematisch verbessern

Es ist ein bekanntes Phänomen: Obwohl zu Beginn beim Entwickeln des Projekts alles sauber und ordentlich zuging, degeneriert das System mit der Zeit – das Phänomen der „verfaulenden Software“ schlägt zu. Änderungen werden dann immer riskanter, schwieriger und langwieriger. In der Entwicklung und im Betrieb mehren sich die Probleme, die zu beheben immer mehr Zeit in Anspruch nimmt. Gleichzeitig steigen aber auch Änderungs- und Betriebskosten, während die Zufriedenheit von Entwicklern, (fachlichen) Auftraggebern, Testern, Administratoren und anderen Beteiligen ständig abnimmt. Vermutlich kennt jeder Leser diese Situation: Willkommen in der Legacy-Hölle.

Article

Zwei Jahre nach dem Tod der Java Application Server

Leben Todgesagte länger?

Link

heise Developer Continuous Architecture Blog: Softwareentwicklung ist nicht schnelllebig

Blog Post

What’s in a Name: Architecture

The term architecture is used with slightly different meanings throughout the IT industry. This post clarifies what (software) architecture is all about - and which misunderstandings might linger on your way to common understanding.

Link

Interview mit Stefan Tilkov: „Ich bin keinesfalls der Meinung, dass man immer Microservices einsetzen sollte“

Link

Buchbesprechung: arc42 in Aktion

Link

JAX TV: Wie sieht ein Microservices-Technologie-Stack aus?

Link

Domain-driven Design im Experten-Check: Wie kann DDD in die Praxis umgesetzt werden?

Link

Domain-driven Design im Experten-Check: Was sind die typischen Probleme bei der Umsetzung von DDD?

Link

Domain-driven Design im Experten-Check: Warum ist DDD heute relevanter denn je?

Article

Nachhaltige Webarchitekturen

Warum REST und SPAs nicht immer die Lösung sind

Link

Interview mit Eberhard Wolff zu Self-contained Systems

Blog Post

Der Architektenaufzug: Öfters mal nach oben fahren

In einem Gastbeitrag geht Gregor Hohpe der Frage nach, welche Rolle Softwarearchitekten in Zeiten der Digitalen Transformation spielen, und welche Relevanz diese Aufgabe für die Zukunft von Unternehmen hat.

Link

Entwicklertag 2016: Microservices: Redundanz = Wartbarkeit!

Link

JAX TV: Legacy-Systeme mit Microservices, Hystrix und RxJava modernisieren

Blog Post

ROCA vs. SPA

Currently, a lot of companies are migrating from Desktop applications (mostly written in Java) to Web applications for their products as well as for their internal tooling. When they start with this process they often ask themselves: Which technologies should we use to build our Web application? Should we use Angular.js or React? Or should we go with recommendations like ROCA instead of a Single Page Application?

Link

JAX TV: arc42 Reality Check

Link

Heise Developer Continuous Architecture Blog, „DevOps ist keine Organisation“

Article

AWS Lambda

Seit Kurzem gibt es von verschiedenen Cloud-Anbietern Services für die Entwicklung serverloser Event-getriebener Anwendungen in der Cloud: Google (Cloud Functions), IBM (OpenWhisk), Microsoft (Azure Functions) und allen voran AWS Lambda von Amazon. Dieser Artikel beschreibt am Beispiel von AWS Lambda das Programmiermodell und hilft bei der Beantwortung der Frage, ob sich der Einsatz für Ihre Anwendung lohnt.

Link

JAX TV: Know your Enemies – Problembewusstsein als Grundlage von Änderungs- und Evolutionsprojekten

Blog Post

Solving the wrong problems

Instead of rushing to an engineering solution to a problem, we would often be better off by lying back and determining the root cause of our engineering problem, which is often an architectural one.

Link

The Web Ahead, Episode 116: Preserving the Architecture of the Web with Stefan Tilkov

Link

Heise Developer Continuous Architecture Blog, „Hat Betrieb eine Zukunft?“

Link

Video-Interview mit Stefan Tilkov

Article

Java-Web-Frameworks von innen?

Web-Frameworks für Java gibt es nun bereits seit fast 20 Jahren. Diese nehmen dem Anwendungsentwickler eine Menge Arbeit ab und sorgen dafür, dass dieser sich nicht auf Infrastruktur konzentrieren muss, sondern die Anwendungslogik im Vordergrund steht. Doch was genau tut so ein Web-Framework eigentlich? Dieser Artikel zeigt, was heutige Web-Frameworks leisten und wo diese sich dann doch in Nuancen unterscheiden.

Blog Post

What’s in a Name: Transparency

Link

Video-Interview mit Phillip Ghadir zu Cloud-native Architectures

Link

Eberhard Wolff on Microservices

Blog Post

Transclusion in self-contained systems

Article

Microservices - Agilität durch Modularisierung

Link

Building Microservices with Event Sourcing and CQRS

Link

REST 2015 – Video des WJAX-Vortrags von Silvia Schreier

Blog Post

Transklusion in Self-Contained Systems

Frontend-Integration im Web ist ein riesiges Themengebiet. Dieser Post befasst sich mit dem Teilaspekt der Transklusion “fremder” Inhalte in den DOM einer anderen Seite.

Link

Microservices im Experten-Check, Teil 3: Wie groß sollte ein Microservice sein?

Link

Microservices im Experten-Check, Teil 2: Wann man Microservices nutzen sollte und wann eher nicht

Link

Microservices im Experten-Check, Teil 1: Warum eigentlich Microservices?

Link

Episode 52: Microservices und Self-contained Systems

Link

Eberhard Wolff on Microservices

Link

Wider den Blindflug: Logging und Metriken in verteilten Anwendungen

Blog Post

Why RESTful communication between microservices can be perfectly fine

Recent debates about REST versus message passing in microservice communication have led to some confusion. What is meant with asynchronous communication in this context and why is REST a perfectly valid choice?

Case Study

Dental goes digital

From dental impression to order
Link

Warum Programmierer an ihren Software-Systemen riechen müssen

Link

Microservices in the Real World

News

Voxxed Days Berlin 2016

Podcast

Redis in der Praxis

Überblick und praktischer Einsatz des schnellen Datenstruktur-Servers

Link

Heise Developer Continuous Architecture Blog, „Architekten müssen keinen Code schreiben!“

Article

Docker - Perfekte Verpackung von Microservices

Link

JAX TV: Integration von Microservices – REST vs. Messaging, eine W-JAX 2015 Sesion mit Oliver Gierke (Pivotal Software) und Eberhard Wolff (innoQ)

Link

Heise Developer Continuous Architecture Blog, „Neun Jahre Microservices“

News

W-JAX 2015 mit Web-Anwendungen, Microservices und REST 2015

Link

Why programmers need to smell their software systems

News

Berlin Expert Days 2015

Link

Heise Developer Podcast, Episode 49: Architekturanalyse und -bewertung

Blog Post

What’s in a Name: Consistency

The term consistency has several different meanings. This post identifies and clarifies those - especially consistency as synonym for conceptual integrity, one of the most important features for long-lasting software systems.

Blog Post

Microservices und Continuous Delivery: Nur zusammen möglich?

Microservices unterteilen große Systeme in kleine Deployment-Einheiten. Dies macht Continuous Delivery wesentlich einfacher. Sind aber Microservices ohne Continuous Delivery möglich? Und ist Continuous Delivery ohne Microservices umsetzbar? Ist die Kombination eher eine Synergie oder macht sie nur alles noch komplizierter?

Link

Vier Fragen, die Sie sich bei jedem Webprojekt stellen sollten

News

Neue Trainingstermine im Herbst: Microservices-Praxis-Workshop und Skalierbare Webarchitekturen

Link

Microservices: Smaller Is Better?

Blog Post

Reliable Web Clients

Article

Bessere Web-Apps mit HTML5-APIs

Der Begriff HTML5 fasst eine bunte Sammlung aus verfügbaren und geplanten APIs zusammen, auf die im Browser von JavaScript aus zugegriffen werden kann. Einige dieser APIs ermöglichen heute, Anwendungen für den Browser zu realisieren, die vor wenigen Jahren noch Plugins erfordert hätten. Die prominentesten Vertreter sind sicherlich Video oder WebRTC. Zum Beispiel ist heute die Public-Key-Verschlüsselung bereits im Web-Client integrierbar oder das Reagieren auf Sensordaten der Betriebs-Hardware des Browsers möglich. Es folgt eine persönliche Auswahl an etablierten APIs und ein Ausblick auf einige noch recht frische.

Link

Microservices - Are Your Frameworks Ready?

Link

Heise Developer Continuous Architecture Blog, „Continuous Integration widerspricht Feature Branches!“

News

Microservices, Internet of Things und RxJava beim Java Forum Stuttgart

Article

Apache Cassandra

In dieser Kolumne stellen wir Cassandra vor und zeigen, warum die Datenbank quasi beliebig skaliert und höchst performant ist. Cassandra wirkt für Kenner von relationalen Datenbanken auf den ersten Blick recht vertraut, weil hier auch von Tabellen und Spalten die Rede ist und die Abfragen einfachen SQL-Abfragen ähnlich sehen. Dennoch unterscheidet sich Cassandra konzeptionell von relationalen Datenbank-Management-Systemen (RDBMS).

Link

Heise Developer Continuous Architecture Blog, „Microservices: Architektur oder Organisation?“

Link

Don’t start with a monolith

Blog Post

What’s in a Name: Reactive

The term reactivity is overloaded with several different meanings. This post tries to identify and clarify a few of them…

Podcast

Twelve-Factor App: Web-Applikationen auf die neue Art

Ein Ansatz für skalierbare, portable und leicht deploybare Web-Applikationen in der Cloud

Blog Post

Why You Should Avoid a Canonical Data Model

As an enterprise architect, you might be tempted to strive for a canonical data model for your systems’ interfaces. That’s not a good idea.

Link

Self-Contained Systems

Link

Interview zum Thema Microservices mit Clojure

Article

Logging konsolidieren und Performance gewinnen

Apache Log4j 2.0 ist eine Neuimplementierung von Log4j zeichnet sich vor allem durch einen höheren Durchsatz – dank asynchronem I/O – aus. Die Neuerungen des Frameworks machen Lust darauf, Log4j2 einzusetzen. Da drängt sich die Frage auf, wie die Vorzüge von Log4j2 in einem System genutzt werden können, wenn Teile noch Log4J 1, commons-logging oder Ähnliches verwenden.

News

microxchg 2015 - Die Microservices Konferenz in Berlin mit innoQ-Beteiligung

Article

Scalable Software Systems

From developer laptops to server farms

Article

Kanonische Architektur-Evolution

Mit dem Entwurf der Softwarearchitektur wollen wir noch vor der Umsetzung die Tragfähigkeit der Software sicherstellen. Wie gut wir die Trägfähigkeit einschätzen können, hängt neben Erfahrungswerten und Kenntnis der eingesetzten Technologien auch davon ab, wie konsistent wir unsere Konzepte tatsächlich implementieren. Wir brauchen also mehr als bloße Wunschvorstellungen über das System; wir benötigen Mechanismen für die konsequente Umsetzung der funktionalen und qualitativen Eigenschaften des Systems.

Link

Software Engineering Radio Podcast, Episode 210: Stefan Tilkov on Architecture and Micro Services

Article

Hystrix – damit Ihnen rechtzeitig die Sicherung durchbrennt

News

Über die Advanced-Zertifizierung für Softwarearchitekten

Article

Hystrix – Wider den Totalausfall

Michael T. Nygard hat in seinem Buch „Release It!” sehr anschaulich die Folgen von sich fortpflanzenden Fehlern beschrieben. Seine klare Empfehlung lautete, Isolationsmuster wie zum Beispiel Leistungsschutzschalter – engl. Circuit Breaker – in die Software zu integrieren, um Totalausfälle zu vermeiden. Mit Hystrix hat Netflix ein Framework bereitgestellt, das den Einbau von solchen Schaltern vereinfacht. Dieser Beitrag stellt das Framework vor.

Podcast

Wenn Systeme aus dem Ruder laufen

Mit Hystrix für stabile, verteilte Anwendungen sorgen

Link

Heise Developer Podcast, Episode 44: Modularisierte Architektur für große Systeme

Article

Skalierbare Softwaresysteme

Skalierbarkeit ist eines der klassischen Qualitätsmerkmale von IT-Systemen. Wenn wir diesen Begriff hören, denken wir üblicherweise sofort an die Skalierung des Systems “nach oben”. Es scheint also meistens darum zu gehen, inwieweit unser System durch das Hinzufügen von mehr RAM, CPU oder zusätzlichen Maschinen auch entsprechend mehr Durchsatz erreicht oder mehr Last vertragen kann. Oft ist aber auch die Skalierbarkeit “nach unten” interessant, also die Lauffähigkeit des Systems bei sehr wenig verfügbaren Ressourcen. Eine solche Flexibilität ist zum Beispiel sehr hilfreich, wenn ein komplexes System automatisiert durch viele unterschiedlich dimensionierte Entwicklungs-, Test- und Abnahmeumgebungen wandern muss, bevor es in der Produktivumgebung ankommt.

Article

Domain-Driven Design in Clojure

Gut bewertet

Podcast

Grid-Computing

Große Netze für große Probleme

Podcast

Graphdatenbanken

Vor- und Nachteile graphbasierter Datenbanken

Article

Versionsmanagement auf dem Tanker

Typische SCM-Szenarien großer Projekte mit festem Releasetakt

Article

Use-Case-Puzzeln für Fortgeschrittene

Das aktuelle Umfeld in vielen Unternehmen ist sehr dynamisch und herausfordernd. Dieser Trend wird sich aufgrund des wirtschaftlichen Rahmens eher verstärken denn abnehmen. Dies merken auch die Softwareprojekte, die oftmals bestehende Geschäftsprozesse durch Softwarelösungen unterstützen müssen, wobei die notwendigen Umgestaltungen im Geschäftsprozess oftmals noch nicht bekannt sind. Dabei reicht die Bandbreite von punktueller Unterstützung durch „einfache“ Anwendungssysteme bis hin zu einer End-to- End-Automatisierung mittels BPMN2 oder BPEL. Unabhängig vom Scope und der Implementierungstechnik müssen Requirements Engineers in solchen Projekten jedoch auch Geschäftsprozesse verstehen und modellieren, um Anforderungen für die Software formulieren zu können.

Article

Large Scale Business Process Integration

Geschäftsprozesse werden heutzutage vielmals unternehmensintern im Rahmen von BPM-Initiativen oder Projekten mit Geschäftsprozessmanagementsystemen, unter anderem auf der Basis von BPEL oder BPMN, automatisiert und eingeführt. Im Rahmen des Projekts Terravis entsteht eine schweizweite Plattform für elektronische Geschäfte zwischen Grundbuchämtern, Banken, Notaren und Handelsregistern, die im Endausbau bis zu 1 000 Umsysteme miteinander verbinden und die Prozesse mit den Beteiligten koordinieren wird. Da wir glauben, dass solche Projekte in Zukunft in der einen oder anderen Facette häufiger vorkommen werden, stellen wir in diesem Artikel die Architektur für solche Projekte vor und berichten über unsere Erfahrungen.

Podcast

CSS-Architektur

Architekturaspekte von Cascading Style Sheets

Podcast

Architekturdokumentation

Über den richtigen Grad von Dokumentation für Softwarearchitekturen

Article

Early-Design Reviews

Sie erfahren in diesem Whitepaper, wie Kunden der innoQ in unterschiedlichen Projektphasen von der Umsetzungs- und Architektur-Expertise von innoQ profitiert haben. Sie lernen die notwendigen Voraussetzungen für erfolgreiche Review-Projekte kennen.

Link

BPM & Integration Days 2013 – Interview

Article

Geschäftsprozesse vom Fließband

Während in Java-Projekten ein automatisierter Build heutzutage Standard ist, wird dies in Projekten, die auf BPEL oder BPMN aufsetzen, oftmals versäumt. Die Modellierungsumgebungen, wie in unserem Fall ActiveVOS, bieten nur rudimentäre Unterstützung für Build-Werkzeuge. Zudem gilt es viele Abhängigkeiten zu WSDL- und Schemadateien zu verwalten, die nicht in Maven, sondern in anderen Repositories versioniert sind. Wir stellen die Projektstruktur vor, die sich im Laufe unseres Projekts entwickelt hat und die es uns erlaubt, automatisiert alle Projektartefakte inklusive unserer ausführbaren Geschäftsprozesse zu paketieren und zu verteilen.

Article

BPMN und Camel

BPMN2 erfreut sich wachsender Beliebtheit und wird BPEL als Standard zur Modellierung ausführbarer Geschäftsprozesse langfristig ablösen, nachdem es bereits mit BPMN 1.x zum Standard für die fachliche Modellierung aufgestiegen war. Ausführbare Geschäftsprozesse sind dabei so detailliert und formal beschrieben, dass sie von einem Computer mittels eines Business Process Management Systems (BPMS) interpretiert, ausgeführt und analysiert werden können.

Article

Auf Nummer sicher

Testen von ausführbaren Geschäftsprozessen

Article

Testobjekt: Geschäftsprozess – Testen für kontinuierliche Verbesserung

Die Automatisierung von Geschäftsprozessen mittels WS-BPEL oder BPMN 2.0 steht in der heutigen Zeit oftmals im Focus der IT-Strategien von Unternehmen. Geschäftsprozesse werden dabei nicht mehr nur fachlich modelliert, sondern so formal beschrieben, dass sie mittels Prozess-Engines ausgeführt werden können. Diese formalen Modelle sind zwar abstrakter und näher an den fachlichen Geschäftsprozessen als normale Programme, sind aber trotzdem Softwareartefakte, die während der einzelnen Entwicklungszyklen und auch bei späteren Anpassungsarbeiten getestet werden müssen.

Article

Quality Driven Software Architecture

Qualität bildet die Existenzberechtigung für Softwarearchitekten: Zuverlässig, performant, skalierbar und benutzerfreundlich sollen unsere Systeme sein, das alles kosteneffektiv und zukunftssicher. Jeder IT’ler weiss, dass diese Kombination von Eigenschaften harte Arbeit bedeutet. Lesen Sie hier, wie Softwarearchitekten systematisch Qualität konstruieren können.

Link

Softwarearchitektur im Großen

Link

Heise Developer Podcast, Episode 31: Webarchitekturen

Link

Praktische Service-Evolution

Link

Geschäftsprozesse automatisieren mit BPEL

Link

No REST for the Wicket

Article

Vom Sinn und Unsinn einer Zertifizierung für Softwarearchitekten – CPSA-F

Da Softwarearchitekt keine geschützte Berufsbezeichnung ist, können in einem Projektkontext erworbene Fähigkeiten oder Erfahrungen vom nächsten Arbeit- oder Auftraggeber schlimmstenfalls als ungenügend betrachtet werden. Solche Überraschungen wünscht sich weder der Softwarearchitekt noch der Arbeitgeber. Ein gemeinsames Verständnis würde helfen, dieses Risiko zu vermeiden. Um überprüfen zu können, ob jemand den Anforderungen an das Berufsbild Softwarearchitekt gerecht wird, gibt es verschiedene

Link

Das Open Source BPEL-Orchester — Teil 3

Link

Das Open Source BPEL-Orchester — Teil 2

Link

Das Open Source BPEL-Orchester — Teil 1

Link

Eine gute Wahl treffen – Ein Überblick über die Web-Services-Technologien und ihre wichtigsten Standards und Spezifikationen

Link

Ereignis-getriebene Architekturen: ein Überblick

Link

Effektive Software-Architekturen: Ein praktischer Leitfaden.