Mit qualitätsgetriebener Software-Architektur zur richtigen Modularisierung

Warum ausgerechnet diese Architektur? Auf diese Frage sollten Architekten und Architektinnen eine Antwort haben, und sie sollte gut sein – schließlich sind Architekturentscheidungen genau die, auf die es ankommt und die, wenn man sie falsch trifft, die größten negativen Auswirkungen haben. In diesem Workshop werden wir uns dazu mit qualitätsgetriebener Software-Architektur und Architekturtaktiken beschäftigen. Als praktische Übung werden wir anhand eines Beispielszenarios aus unterschiedlichen uns zur Verfügung stehenden Optionen zur Modularisierung die »beste« auswählen, anwenden und schließlich bewerten können, ob wir damit unsere Ziele erreicht haben.

In diesem Workshop lernen Teilnehmer*innen Techniken und Vorgehensweisen um architekturelle Verbesserungen an Software sicher und inkrementell und während der laufenden Wartung und Weiterentwicklung vorzunehmen. Ganz ohne einen großen, teueren re-write. Wir sehen uns dazu Techniken wie das Golden Master Testing an, das uns Refactoring “in the Green” auch bei Legacy-Anwendungen ohne automatische Tests ermöglicht. Außerdem lernen wir die Vorzüge von inkrementellen Vorgehensmustern wie dem Branch-by-Abstraction, Parallel Change und der Strangler Application. Und wenn erst mal die Angst weg ist, etwas wichtiges kaputt zu machen und das riesige Refactoring in viele kleine und einfache Schritte zerlegt ist, werdet ihr sehen, dass einem großen inkrementellen Architektur Makeover nichts mehr im Wege steht.

Date
2020-09-14
Time
10:15 - 13:00
Online Event
Software Architecture Summit

TAGS

Comments

Please accept our cookie agreement to see full comments functionality. Read more