Hypermedia APIs für das Internet of Things

Internet of Things Conference

03. September 2014 | -

Ein wesentliches Merkmal von Diensteplattformen im Internet of Things ist deren hohe Dynamik. Verschiedenste Arten von autonom kommunizierenden “Dingen” können jederzeit kommen und gehen, stellen unterschiedlichste Arten von Informationen über sich und ihre Umwelt bereit und lassen sich ihrerseits auf vielfältige Weise von außen beeinflussen. Geht es nun darum, für solche Diensteplattformen Programmierschnittstellen zu schaffen, stellen sich eine Reihe von Fragen: Wie kann ein Nutzer eine solchen Schnittstelle “Dinge” finden? Wie kann er erkennen, welche Informationen “Dinge” liefern und was er mit ihnen tun kann? Und wie lässt sich das alles realisieren, ohne eine zu enge Kopplung zwischen Nutzer und “Dingen” zu erfordern?

Zu diesen und vielen weiteren Fragen liefern hypermedia-getriebene (REST-)Web APIs eine überzeugende Antwort. Nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen von Hypermedia zeigt dieser Vortrag anhand eines konkreten Projektbeispiels aus dem Bereich Smart Home, wie sich aktuelle Hypermedia-Formate sinnvoll einsetzen lassen, um flexible, erweiterbare und entwicklerfreundliche Programmierschnittstellen für das Internet of Things zu schaffen.

NHOW Hotel, Berlin
Thumb dsc03428

Oliver Wolf is a Principal Consultant and member of the Executive Board at innoQ, a Germany-based consulting company focussing on software architecture and highly scalable internet solutions. Prior to joining innoQ, Oliver worked as a Product Manager and Lead Architect for SOPERA, an open source SOA product company that was acquired by Talend in late 2010. He holds a degree in computer science and worked in IT security consulting for a while before switching to software architecture.

More content

Comments

Please accept our cookie agreement to see full comments functionality. Read more