Focus

rails

Blog Post

Rails und DRY Zugriffsrechte mit CanCan(Can) und ein wenig Spucke

CanCan(Can) ist ein mächtiges Authorisierungs-Framework im Rails-Umfeld, womit sehr feingranular Zugriffsrechte definiert werden können. mit feinerer Granularität dieser „can“-Regeln steigt jewoch die Gefahr, dass Status-Logik des Modells dupliziert wird, wenn die Anwendungs-Performanz eine Rolle spielen soll. In diesem Artikel möchte ich dazu einige Gedanken zu Lösungsmustern aufführen, die ich mir im Rahmen der Entwicklung unseres (künftigen) internen Rechnungstools gemacht habe.

Link

Podcast-Folge mit Lucas Dohmen zum Thema Ruby

Podcast

Entwicklung im Feierabendmodus

Wie man neben dem Beruf ein Produkt entwickelt

Podcast

Der Reisekosten-Gorilla

Mitarbeiterinnovationsprogramm bei innoQ

Blog Post

Marrying Rails, Turbolinks and JavaScript Custom Elements

Rails 5.1 just arrived and brought with it a curated setup for webpack. Think what you want about webpack, but it’s the new default for JavaScript module loading and bundling in Rails and therefore here to stay. So here’s a quick post on how to get the new JavaScript goodness up and running with your existing Turbolinks setup.

Blog Post

Building Component-Based Front Ends with Rails

Article

Rails gegen Grails

Möchten mit der Java Virtual Machine vertraute Programmierer bei der Webentwicklung in bekannten Territorien bleiben, landen sie bei der Framework-Suche schnell bei Rails mit JRuby und Grails mit Groovy. Dieser Artikel durchleuchtet hauptsächlich funktionale Aspekte der populären Kandidaten und blickt auf ihre Historie zurück. Außerdem wird betrachtet, was positiv heraussticht oder weniger gut gelungen ist, da nicht Features allein den Ausschlag bei der Wahl geben können. So gesehen, ist eine Gegenüberstellung von Webframeworks gar nicht so weit von den Vergleichstests entfernt, die in Autozeitungen zu finden sind.

Blog Post

Frontend Dependency-Management in Rails

Im letzten Blogpost über Bower sind viele Gründe für die Verwendung eines Dependency-Management Tools für Frontend-Komponenten genannt worden. Dieser Artikel soll dort anknüpfen, wo der letzte aufgehört hat, und eine Reihe von Möglichkeiten aufzeigen, mit denen Bower in ein fremdes Ökosystem integriert werden kann. Denn in der Regel trifft ein Webframework wie Ruby on Rails oder Play! eigene Vorgaben darüber wie Frontend-Artefakte von einer Webanwendung verwaltet und ausgeliefert werden. Im Folgenden wird Rails als populärer Vertreter eines Webframeworks für einige dieser Integrations-Strategien herhalten.

Article

Ruby on Rails wird zehn Jahre alt

Zum Geburtstag: Queueing, Performance und Fremdschlüssel

Podcast

Ruby on Rails

Das Full-Stack-Web-Framework

Link

Fantastische Formulare - Formulare endlich einfach

Link

Rails-Internationalisierung mit gettext

Link

RESTful Web Services mit Rails

Link

Zutaten für performante Rails-Anwendungen