Focus

Domain-driven Design

Articles, podcasts, talks, trainings, and more about DDD.
Online training

Online training

Domain-driven Design in der Praxis

iSAQB Modul DDD

Training

Training

Domain-driven Design in der Praxis

iSAQB Modul DDD

DĂĽsseldorf

Talk
Talk

Microservices Workshop: Idee, Architektur, Umsetzung, Betrieb

JAX / 09:00 - 17:00

Training

Training

Domain-driven Design in der Praxis

iSAQB Modul DDD

DĂĽsseldorf

Training

Training

Domain-driven Design in der Praxis

iSAQB Modul DDD

MĂĽnchen

Article

Domain-Driven Design to the Code

Umsetzung des Domänenmodells ohne Technologie-Einfluss

Article

Command & Control, SAFe, Domain-driven Design, and Release Trains

A release train helps to coordinate several dependent projects. In a release train, all projects develop coordinated versions that go through phases such as beta testing, release, or updates together. The idea has proven itself in many large projects like Eclipse, Ubuntu, the Spring Framework, or LibreOffice.

Article

Identification of quality requirements with Quality Storming

In various communities, several methods for the collaborative modeling of business requirements have been established in recent years. Well-known examples are EventStorming or Domain Storytelling. These approaches are based on achieving a better shared understanding of the business requirements in an interdisciplinary way. But what about the requirements for the quality of the software being developed? Especially here, a collaborative approach is immensely important in order to avoid chasing after imperfect ideals that cause the costs and complexity of products to explode. This is where the workshop format Quality Storming comes in, which I would like to introduce in the course of this article.

Blog Post

code-your-model

modularized modeling based on a project-specific DSL

Article

Cloud-native, Microservices, Domain-driven Design, Kubernetes

Software-Entwicklung unterliegt schon immer Hypes. Im Moment reden alle über Microservices und Cloud-native. Aber helfen diese Ansätze wirklich weiter?

Blog Post

Event Storming und Domain Story Telling - Ein Vergleich

„Knowledge Crunching“ nennt Eric Evans die wichtigen Gespräche mit Domänenexperten, die in seinem Buch „Domain-Driven Design“ zu tieferem Verständnis der Fachdomäne führen sollen. In den letzten Jahren haben sich für diese Gespräche zwei moderne Workshopformate etabliert: „Event Storming“ und „Domain Storytelling“. Beide Formate eignen sich um Projektbeteiligten IT-Mitarbeitern einen tiefen Einblick in die Fachdomäne geben und ein gemeinsames visuelles Modell der Domäne zu entwickeln. Dennoch haben beide Formate unterschiedliche Stärken und Schwächen, die ich in diesem Artikel herausarbeiten möchte.

Blog Post

Cooking with Onions: Inward-Pointing Arrows

Blog Post

Domain Events vs. Event Sourcing

Why domain events and event sourcing should not be mixed up

Blog Post

Domain Events vs. Event Sourcing

Weshalb Domain Events und Event Sourcing nicht vermischt werden sollten

Blog Post

Was ist ein Domain-driven Design Architektur-Kata?

DDD praktisch und konkret vermitteln

Blog Post

Schubladendenken - aber konstruktiv

Verwendung von Stereotypen im Code als Basis für ein gemeinsames Architekturverständnis - und mehr

Blog Post

Domain Exceptions?

In jedem Softwaresystem kommt es zu Ausnahmesituationen. In der Regel handelt es sich um technische Ausnahmen, die in Java als Exceptions auftreten und behandelt werden. Gibt es aber auch fachliche Ausnahmen, also quasi „Domain Exceptions“? Und ist es sinnvoll, diese in Java als Exceptions zu modellieren? Einige Beispiele aus einem Kundenprojekt zeigen, dass dies häufig nicht der Fall ist.

Blog Post

DDD mit Onion Architecture

Blog Post

The language of maths is not the language of your business

Abstractions from category theory can be powerful. But there are reasons why you may want to keep your domain model free of them.

Article

Domain- und Test-driven Development mit Spring Boot 2 Softwarearchitektur

Bevor Sie weiterlesen: Für Softwaretests hinsichtlich Anforderungen gilt oftmals das Gleiche wie für Besuche beim Arzt. Eine Diagnose stellt fest, dass es keine Beweise für eine Krankheit gibt. Beweise für die Abwesenheit einer Krankheit gibt es nicht. Sie werden es schwer haben, in einem alltäglichen Projekt, die Abwesenheit von Fehlern hinsichtlich Anforderungen zu beweisen.

Link

Domain-driven Design – Tipps aus der Praxis. Interview mit Michael Plöd

Podcast

Domain-Driven Design

Ăśberblick ĂĽber Strategic und Technical Design mit DDD

Article

Microservices lieben Domain Driven Design, warum und wie?

Betrachtet man diverse Publikationen rund um Domain Driven Design und Microservices, so stellt man fest, dass das Konzept des Bounded Contexts von zentraler Natur ist. Es gibt kaum eine Veröffentlichung zur Modellierung von Microservices, die dieses Konzept nicht erwähnt. Allerdings greift diese Konstellation zu kurz: es gibt weitaus mehr über Domain Driven Design und Microservices zu berichten als den Bounded Context. Betrachtet man auf der anderen Seite das Thema Domain Driven Design so ist festzustellen, dass das Thema weit über die hinlänglich bekannten Entitäten, Value Objects und Aggregate hinausgeht.

Link

Domain-driven Design im Experten-Check: Wie kann DDD in die Praxis umgesetzt werden?

Link

Domain-driven Design im Experten-Check: Was sind die typischen Probleme bei der Umsetzung von DDD?

Link

Domain-driven Design im Experten-Check: Warum ist DDD heute relevanter denn je?

Article

Domain-Driven Design in Clojure

Gut bewertet

Link

Softwarearchitektur im GroĂźen