Gebaut für die Cloud - Cloud-Native Architectures

Software Architecture Summit 2015

18. September 2015 | -

Ein beliebig skalierbares System erfordert tendenziell eine beliebig große Infrastruktur – sowohl software- als auch hardwareseitig. Eine solche Infrastruktur lässt sich nur automatisiert beherrschen. Ihre schiere Größe lässt sich durch die Definition geeigneter – teils sehr einfacher, teils sehr komplexer – Dienste verbergen. Die Amazon WebServices bieten unterschiedlichste Dienste an, mit denen sich heute Systeme softwareseitig anders schneiden lassen als noch vor einigen Jahren. Features, die zuvor selbst entwickelt oder im Betrieb sichergestellt werden mussten, werden heute durch die Amazon Cloud angeboten. Von EC2 Container Services zum Hosten von Applikationen, die aus Docker-Containern bestehen, über die zu Grunde liegenden EC2 sowie neueren Services wie AWS-Lambda - die verfügbare Infrastruktur verschiebt die Aufgaben für das Entwickeln und Betreiben Cloud-nativer Systeme.

Dieser Workshop zeigt die Möglichkeiten, die sich durch Infrastruktur-Dienste der Amazon WebServices bieten und geht darauf ein, wie ein Software-System strukturiert werden könnte, um AWS sinnvoll zu nutzen.

NH Berlin Friedrichstraße, Berlin
Thumb dsc08236

Phillip Ghadir, member of innoQ’s CxO team, is a consultant and trainer with a focus on software architecture.

More content

Comments

Please accept our cookie agreement to see full comments functionality. Read more