Artikel

Artikel

ROCA

Resource-oriented Client Architecture

Artikel

Eine Lanze für XML brechen

Java spricht

Artikel

Wider Betonköpfe und Freigeister

DevOps ist auf dem besten Weg, sich zum neuen IT-Hype zu entwickeln. Hinter der noch jungen agilen Bewegung steht die engere Verbindung zwischen Entwicklung und Betrieb. Für die technische Umsetzung haben sich schnell neue Automatisierungswerkzeuge etabliert.

Artikel

Auf Nummer sicher

Testen von ausführbaren Geschäftsprozessen

Artikel

BPMN und Camel

Gemeinsam sind wir stark

Artikel

Java-Programme mit Clojure würzen

Wenn jemand vor etwa acht Jahren in einem Java-Projekt vorgeschlagen hat, gewisse Teile in einem Lisp-Dialekt in der JVM zu realisieren, fiel dabei zumeist das circa 98 KB große JScheme. Heute hingegen bricht man in dem Fall durchaus die Lanze für Clojure, dem Lisp auf der JVM. In diesem Beitrag wollen wir anhand von Incanter exemplarisch zeigen, inwieweit sich die Kombination von Clojure und Java lohnt.

Artikel

Neo4j – Eine graph-basierte transaktionale Datenbank

Es rockt total

Artikel

Webanwendungen mit dem Play!-Framework

Wie man in Java Webanwendungen bauen sollte

Artikel

Testobjekt: Geschäftsprozess – Testen für kontinuierliche Verbesserung

Die Automatisierung von Geschäftsprozessen mittels WS-BPEL oder BPMN 2.0 steht in der heutigen Zeit oftmals im Focus der IT-Strategien von Unternehmen. Geschäftsprozesse werden dabei nicht mehr nur fachlich modelliert, sondern so formal beschrieben, dass sie mittels Prozess-Engines ausgeführt werden können. Diese formalen Modelle sind zwar abstrakter und näher an den fachlichen Geschäftsprozessen als normale Programme, sind aber trotzdem Softwareartefakte, die während der einzelnen Entwicklungszyklen und auch bei späteren Anpassungsarbeiten getestet werden müssen.

Artikel

Domain Specific Languages

Interne DSLs: Programmiersprachen in Programmiersprachen einbetten

Artikel

OpenShift Express

Java EE in der Cloud

Artikel

„Infrastructure as Code“ mit Chef

Ein typischer erster Arbeitstag in einem neuen Projekt: Es handelt sich um ein ganz „gewöhnliches“ Java-EE-Projekt. Ich bekomme Zugangsdaten für eine Versionsverwaltung und ein Wiki-System. Ich habe Glück, der Code lässt sich sofort bauen. Nun würde ich meine nagelneuen Artefakte gerne deployen und in Aktion sehen. Das bedeutet zunächst: Wiki-Seiten wälzen. Dort finde ich Verweise auf den verwendeten Application-Server und Fragmente für die Konfiguration. Ich wühle mich also durch die Downloadseiten des Herstellers, um die korrekte Version zu finden, und editiere dann die Konfigurationsdateien. Für die verwendete Datenbank bekomme ich vom Kollegen ein Image für eine Virtualisierungssoftware. Allerdings, so warnt er mich, müsse ich einige Schemaänderungen noch per Hand nachpflegen. Etwas später habe ich die Migrationsskripte gefunden und führe sie aus. Per Hand deploye ich die neuen Artefakte und es entstehen merkwürdige Fehler. Die Fehlersuche mit dem Kollegen offenbart, dass ich noch einige obligatorische Verzeichnisse anlegen muss und die Konfigurationsdateien aus dem Wiki nicht ohne Änderungen zu der Datenbank im Image passen. Schlussendlich bin ich in der Lage, das Projekt zum Laufen zu bringen. Aber ob mein System wohl identisch mit dem des Kollegen ist? Oder der Testumgebung? Oder der Produktion? Und mit wie viel Aufwand für den Aufbau einer weiteren Staging- Umgebung muss man rechnen?

Artikel

Die Welt der Dinge in deiner Hand

openHAB als Integrationsplattform im IoT

Artikel

Hype oder hilfreich?

Was wir von Lean-Start-ups lernen können

Artikel

Quality Driven Software Architecture

Qualität bildet die Existenzberechtigung für Softwarearchitekten: Zuverlässig, performant, skalierbar und benutzerfreundlich sollen unsere Systeme sein, das alles kosteneffektiv und zukunftssicher. Jeder IT’ler weiss, dass diese Kombination von Eigenschaften harte Arbeit bedeutet. Lesen Sie hier, wie Softwarearchitekten systematisch Qualität konstruieren können.

Artikel

Clojure — in der Praxis?

Programmiersprachen und ihre Rolle für die Anwendungsentwicklung

Artikel

NoSQL - Einsatzgebiete für die neue Datenbank-Generation

Sie haben die Wahl!