IoT: Build your own Smart Home!

Internet of Things Conference

01. September 2014 | -

Generell lässt sich konstatieren, dass die Entwicklungen im Bereich Internet der Dinge das SmartHome bereits revolutioniert haben, bevor es selbst schon eine massenhafte Verbreitung gefunden hätte. Jeden Tag kommen neue IoT-Gadgets auf den Markt, an denen wir häufig nicht vorbeigehen können. Aber die gegenwärtigen Entwicklungen sind aus Sicht der SmartHome-Integration völlig unbefriedigend: Jedes “Ding” bildet mit seinem eigenen Cloud-Service und der zugehörigen Smartphone-App ein funktionales Silo. Zwar nutzen all diese Lösungen Internettechnologien und -standards, eine Vernetzung untereinander ist aber weder gegeben noch möglich.

Es ist an der Zeit, einen Schritt weiter zu denken: Der Endanwender braucht ein persönliches Internet der Dinge, ein “Intranet der Dinge”, in welchem die Geräte vernetzt, die Daten lokal und die Aktionen automatisiert sind. Eine Plattform, die eine solche Vernetzung ermöglicht, bringt den wahren Wert des Internets in die Welt der Dinge und ebnet so Innovationen den Weg. Dieser Workshop geht auf die Konzepte hinter einer solcher Integrationsplattform ein und zeigt live, wie einfach sich die Welt der Dinge mit Leben füllen lässt. Die Teilnehmer sind zum tatkräftigen Mitwirken eingeladen!

NHOW Hotel, Berlin
Thumb dsc02125 2

Thomas Eichstädt-Engelen is a Smart Living enthusiast, and contributor to the Eclipse SmartHome project, as well as project lead for openHAB. Until March 2016, he worked as Principal Consultant at innoQ. He has a strong focus on developing individual custom software with Eclipse technologies (Java, RCP, OSGi) primarily in the Smart Home sector.

More content

Comments

Please accept our cookie agreement to see full comments functionality. Read more