DevOps

Was bedeutet das für die Organisation?

innoQ Podcast

Oliver Wolf und Stefan Tilkov sprechen in dieser Folge über die engere Verzahnung von Softwareentwicklung und Betrieb, auch DevOps genannt. Sie beleuchten Vorteile und organisatorische Herausforderungen dieser Vorgehensweise. Außerdem geht es auch darum, wie man interne Widerstände überwinden kann, um DevOps auch in traditionell strukturierten Organisationen einzuführen.

Weitere Episoden finden Sie in der Übersicht.

Shownotes & Links

Klarstellung :-)

Stefan hatte natürlich völlig Recht – “Continuous Delivery” bezeichnet die grundsätzliche Möglichkeit, den aktuellen Stand der Software jederzeit in die Produktion deployen zu können (ohne es tatsächlich auch zwangsläufig immer zu tun), während “Continuous Deployment” bedeutet, tatsächlich kontinuierlich das Produktivsystem zu aktualisieren. Ich bitte, die Begriffsverwirrung zu entschuldigen. (Oliver)

Wie alles anfing

Artikel

Bücher

Thumb dsc03428

Oliver Wolf arbeitet als Principal Consultant bei innoQ und ist außerdem Mitglied der Geschäftsleitung. Zuvor war er bei verschiedenen anderen Unternehmen unter anderem tätig als Lead Architect, technischer Produktmanager, Entwicklungsleiter und Berater für IT-Sicherheit. Aktuell gilt sein Hauptinteresse der Architektur hochskalierbarer, verteilter Systeme sowie der engen Verzahnung von Entwicklung und Betrieb (“DevOps”).

Weitere Inhalte

Thumb dsc01793

Stefan Tilkov ist Geschäftsführer und Principal Consultant bei der innoQ Deutschland GmbH, wo er sich vorwiegend mit der strategischen Beratung von Kunden im Umfeld von Softwarearchitekturen beschäftigt. Er ist Autor des Buchs “REST und HTTP”, Mitherausgeber von “SOA-Expertenwissen” (beide dpunkt.verlag), Autor zahlreicher Fachartikel und häufiger Sprecher auf internationalen Konferenzen.

Weitere Inhalte

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen