Training

Software- und Domain-driven Design Kata

Unser Highlight im November: zwei praxisorientierte Architektur-Katas mit drei INNOQ Fellows

In einem Kata geht’s um Praxis und greifbare Ergebnisse: Sie entwerfen und entscheiden, suchen Alternativen und analysieren Lösungsoptionen, um schlussendlich zu besseren Architekturen zu kommen. Profitieren Sie dabei von der langjährigen Architektur- und Trainingserfahrung aller drei INNOQ Fellows.

Erleben Sie anhand einer realistischen Fallstudie, wie in kurzer Zeit eine langfristig tragfähige Softwarearchitektur entsteht – methodisch fundiert und im Team akzeptiert. Im Kata bearbeiten Sie in mehreren kompakten Übungen Aspekte dieses Systems. Auf diese Weise üben Sie, iterativ und inkrementell Architekturentscheidungen zu treffen und im Team zu kommunizieren.

Die Vorteile eines Kata gegenüber herkömmlichen Schulungen liegen im hohen Anteil an praktischen Übungen, dem intensiven Wissensaustausch in Kleingruppen sowie der Nachhaltigkeit der erlernten Fähigkeiten.

Vor jeder Übungsphase steht eine kurze und zielführende Phase intensiver Wissensvermittlung. Anschließend wenden Sie das Gelernte sofort in der Praxis an, um das neue Wissen zu verinnerlichen. Durch die vielen gemeinsamen Übungen in Kleingruppen lernen Sie nicht nur von den Trainern, sondern auch von den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und können Ihre Erfahrungen abgleichen.

Sie nutzen innovative Lern- und Übungsmethodik, um an einer konkreten Architektur zu arbeiten. Zusammen mit unseren namhaften Trainern analysieren und hinterfragen Sie Ihre Arbeitsergebnisse und können dabei gleichzeitig von alternativen Entwürfen anderer Gruppen lernen.

In Kurzform:
  • Innovative Trainings- und Übungsmethodik
  • Maximaler Praxisanteil
  • Fokussierte, kompakte Wissensvermittlung durch die drei INNOQ-Fellows Michael Plöd, Gernot Starke und Eberhard Wolff
  • Effektive Übungen in Kleingruppen

Im November bieten wir zwei Katas als Doppelpack an, die sich inhaltlich hervorragend ergänzen:

Donnerstag: Kata „Softwarearchitektur“

Das Architektur-Kata beantwortet grundlegende Fragen der täglichen Arbeit von Softwarearchitektinnen und Softwarearchitekten.

Auf Basis Ihrer bisherigen Entwicklungs- und Architekturerfahrung vermitteln wir Ihnen dabei die Fähigkeiten, systematisch Architekturentscheidungen zu treffen und zu kommunizieren.

Sie arbeiten an einer komplexen Aufgabenstellung und lernen, in kurzer Zeit wesentliche Aspekte der Architekturentwicklung effektiv zu bearbeiten.

Freitag: Kata „Domain-driven Design“

Dieses Kata dreht sich um das Thema Domain-driven Design. Es besteht aus mehreren Iterationen mit initialer Wissensvermittlung zu den Konzepten und anschließenden praktischen Übungen. Diese basieren auf einer anspruchsvollen Fallstudie.

Das Domain-driven Design Kata greift vier Themen auf. Zuerst wird Event Storming als Analysetechnik vorgestellt und ausprobiert. Danach lernen Sie, eine Domäne in Bounded Contexts aufzuteilen. Anschließend steht das Design von Softwarekomponenten mit Aggregates im Mittelpunkt. Den Abschluss bilden die Integration und Team-Kollaboration mit Context Maps.

Ihre Vorteile:
  • Interaktives Lernen von erfahrenen Trainern und anderen Teilnehmern
  • Vertiefung und Auffrischung der Inhalte möglicher vorhergehender INNOQ iSAQB Trainings (Foundation, FLEX und DDD)
  • Je ein Buch von Eberhard Wolff, Gernot Starke und Michael Plöd gratis
  • Zahlreiche Kurzpublikationen wie beispielsweise die deutsche DDD Referenz oder der INNOQ Microservices Primer
  • Socializing-Event am Abend des ersten Tages mit der Architektur-Community und den INNOQ Fellows
Zielgruppe:
  • Softwarearchitektinnen und -architekten
  • Softwareentwicklerinnen und -entwickler
  • Enterprise-Architektinnen und -Architekten
  • Projekt- und Abteilungsleiterinnen und -leiter, die in das Thema Architektur reinschnuppern wollen