Service Mesh – Was die neue Infrastruktur für Microservices taugt

Mal ganz ehrlich - Manchmal wünschen wir uns doch den guten alten Monolithen zurück. Lückenlose Nachvollziehbarkeit von Fehlern, kein Prometheus- und Grafana-Gebastel, keine Vorkehrungen für allerlei Netzwerkprobleme und nur ein Endpunkt, den es abzusichern gilt. Freie Bahn, um Features zu entwickeln. Die Funktionen, die wir rund um unsere Microservices „nebenbei“ implementieren, haben ein wenig Überhand genommen. Genau das verspricht ein Service Mesh zu ändern. Es hebt Monitoring, Resilienz, Routing und Sicherheit in die Infrastruktur. Wir müssen reden – über sinnvolle Anwendungsfälle für Service Mesh Technologien wie Istio und Linkerd 2 und über den Preis: Ressourcenverbrauch und Performance.

Datum
16.07.2020
Uhrzeit
18:30 - 20:30
Konferenz / Veranstaltung
JUG Darmstadt
Ort
JUG Darmstadt, Remote

Folien

Um den eingebetteten Inhalt zu sehen, bitte unserer Cookie-Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen

TAGS

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen