Viermal Microservices anders - REST, Kubernetes, UI-Integration und asynchron

BED-Con 2017

21. September 2017 | -

Viele sagen: “Microservices sind kleine REST-Services”. Das ist aber nur eine Option.

Dieser Vortrag zeigt vier völlig andere Ansätze: Asynchrone Microservices mit Kafka, asynchrone Microservices mit Atom-Feeds oder eine Integration auf UI-Ebene. Vor- und Nachteile aller Ansätze werden anhand praktischer Code-Beispiele beleuchtet - wie auch die jeweilige Komplexität. So können die Teilnehmer den für sie passenden Ansatz finden und umsetzten.

Urania, Berlin
Thumb ewolff

Eberhard Wolff arbeitet als Fellow bei der innoQ Deutschland GmbH und berät in dieser Funktion Kunden in Bezug auf Architekturen und Technologien. Außerdem ist er Java Champion. Sein technologischer Schwerpunkt liegt auf modernen Architektur-Ansätzen - Cloud, Continuous Delivery, DevOps, Microservices oder NoSQL spielen oft eine Rolle. Er ist Autor von über hundert Artikeln und Büchern. Sein neuestes Buch handelt von Microservices und ist auch auf Englisch erschienen

Weitere Inhalte

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen