Eberhard Wolff

Eberhard Wolff arbeitet als Fellow bei der innoQ Deutschland GmbH und berät in dieser Funktion Kunden in Bezug auf Architekturen und Technologien. Außerdem ist er Java Champion. Sein technologischer Schwerpunkt liegt auf auf modernen Architektur-Ansätzen - Cloud, Continuous Delivery, DevOps, Microservices oder NoSQL spielen oft eine Rolle. Er ist Autor von über hundert Artikeln und Büchern. Sein neuestes Buch handelt von Microservices und ist auch auf Englisch erschienen

Vorträge

  • Many roads lead to microservices

    Industry Talk, AMOS course, Uni Erlangen 21. Juni 2017

    Microservices solve a lot of problems with current architectures: E.g. they help with agile processes, enable Continuous Delivery and increase robustness and scaling. But what is the best way to create a Microservices architecture? That depends on the concrete scenario – and can be very different for each individual project. This talk shows the many value propositions of Microservices and how to find the best way to a Microservices architecture.

    Mehr lesen
  • Microservices: Deployment und Continuous Delivery

    Microservices Summit 2017 20. Juni 2017

    Microservices lösen viele Probleme in der Software-Entwicklung. Aber die große Anzahl an Services macht das Deployment wesentlich aufwändiger. Dieses Tutorial zeigt die Herausforderungen rund um Deployment und die Continuous-Delivery-Pipeline für Microservices auf und zeigt mögliche Lösungen, um Microservices mit wenig Risiko zu deployen und zu testen. Neben konkreten Technologien zeigt das Tutorial auch Lösungen auf der Ebene von Architektur und Organisation.

    Mehr lesen
  • Microservices with Java, Spring Boot and Spring Cloud

    Bucharest Technology Week 2017 26. Mai 2017

    Spring Boot makes creating small Java application easy - and also facilitates operations and deployment. But Microservices need more: Because Microservices are a distributed systems, issues like Service Discovery or Load Balancing must be solved. Spring Cloud adds those capabilities to Spring Boot, using the Netflix stack, for instance. This talks covers Spring Boot and Spring Cloud, and shows how these technologies can be used to create a complete Microservices environment.

    Mehr lesen
  • Datenarchitekturen nicht nur für Microservices

    JAX 2017 09. Mai 2017 Folien verfügbar

    Microservices sollen keine gemeinsame Datenbank haben. Warum eigentlich? Und was ist mit der dabei entstehenden Redundanz? Viele Architekturen kranken an zu großen und inflexiblen Datentöpfen. Dieser Vortrag zeigt die Gründe für die Probleme: die Missachtung von Bounded Context und eine viel zu enge Kopplung der Datenmodelle. Ansätze wie Datenreplikation zeigen, wie solche Probleme gelöst werden können, ohne dass dabei zu große Redundanzen bei den Daten entstehen.

    Mehr lesen
  • Microservices-Workshop: Architektur und Technik

    JAX 2017 08. Mai 2017

    Microservices sind in aller Munde. In diesem Workshop wollen wir nicht nur theoretisch über Microservices sprechen, sondern ein ganzes System aus Microservices diskutieren.

    Zunächst gibt es eine Einführung in Microservices-Architekturen, ihre Vor- und Nachteile sowie wesentlichen Eigenschaften. Dann geht es in die Praxis: containerloses Deployment mit Docker und Spring Boot und Koordination der Anwendungen mit Spring Cloud und dem Netflix-Stack. Am Ende können wir eine Anwendung aus mehreren Microservices betreiben und weiterentwickeln.

    Mehr lesen

Schulungen

Inhalte

  • Self-Contained Systems

    Podcast-Folge 23. Mai 2017

    In der zweiten Folge des Podcasts zum Thema "Self-contained Systems (SCS)" mit Eberhard Wolff und Stefan Tilkov geht es um die Motivation für SCS, um die sinnvollen und weniger sinnvollen Einsatzszenarien und die Auswirkungen auf die Evolution der Architektur insgesamt. Außerdem diskutieren die beiden Mikro- und Makro-Architektur sowie den Geltungsbereich bestimmter Regeln in diesen Perspektiven. Schließlich diskutieren sie Sinn und Unsinn von Frontend-Monolithen und die Herausforderungen von UI-Integration, die Historie des Begriffs "SCS" und die Möglichkeiten zur Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Definition.

    Mehr lesen
  • Der Einfluss von Continuous Delivery reicht nicht nur bis in die Produktion, sondern auch in den Designprozess. jaxenter.de hat sechs Continuous-Delivery-Experten gefragt, welche Auswirkungen CD auf die Softwarearchitektur hat. Außerdem geben sie Tipps, mit welchen Tools man die CD-Toolchain am besten bändigen kann.

    Mehr lesen
  • Continuous Delivery (CD) verspricht schnellere Release-Zyklen und eine bessere Softwarequalität. Oft sieht das Ergebnis aber ganz anders aus. Eberhard Wolff und fünf weitere Continuous-Delivery-Experten erklären auf jaxenter.de, welche Hindernisse auf jeden Fall aus dem Weg geräumt werden müssen, damit CD erfolgreich umgesetzt werden kann.

    Mehr lesen
  • Self-Contained Systems

    Podcast-Folge 02. Mai 2017

    Self-contained Systems sind ein Mittel zur Modularisierung von Systemen. Sie übernehmen viele gute Ideen des Microservices-Konzepts. In dieser Episode geht darum, was Self-contained Systems eigentlich ausmacht und welche Vorteile dieser Ansatz hat. Außerdem sprechen Eberhard und Stefan über die Dinge, auf die man bei der Umsetzung achten muss.

    Mehr lesen
  • Self-contained Systems und Frontend-Integration

    Podcast-Folge 06. Februar 2017

    Im zweiten Teil des Podcasts über Self-contained Systems (SCS) und Frontend-Integration geht es um Alternativen zu Single Page Apps (SPAs) und darum, wie Entwickler ganz konkret erste Schritte hin zu einer Frontend-Integration und Self-contained Systems gehen können.

    Mehr lesen