Quo Vadis

innoQ Themenzeit: Internet of Things

13. Oktober 2016 | -

Das Internet of Things bringt uns die vierte industrielle Revolution – so weitverbreitet der Tenor. Doch kann das Potenzial von IoT nur gehoben werden, wenn das vorherrschende Wirrwarr der Technologie und Standardisierung aufgelöst wird. Andernfalls wird IoT hinter den gesetzten Erwartungen bleiben. Es gibt Initiativen, die dieses Problem angehen. Wie und mit welchem Erfolg erklärt Thomas Eichstädt-Engelen.

Giesserei Oerlikon, Zürich
Thumb dsc02125 2

Thomas Eichstädt-Engelen ist Smart-Living-Enthusiast, Contributor im Eclipse-SmartHome-Projekt und Project-Lead der Integrationsplattform openHAB. Er arbeitete bis März 2016 als Principal Consultant bei innoQ Deutschland. Dort beschäftigte sich der Java- und OSGi-Experte in erster Linie mit der Entwicklung individueller Kundenprojekte im IoT- und Smart-Home-Umfeld. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und regelmäßiger Sprecher auf internationalen Konferenzen.

Weitere Inhalte

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen