Thomas Eichstädt-Engelen

Thomas Eichstädt-Engelen ist Smart-Living-Enthusiast, Contributor im Eclipse-SmartHome-Projekt und Project-Lead der Integrationsplattform openHAB. Er arbeitete bis März 2016 als Principal Consultant bei innoQ Deutschland. Dort beschäftigte sich der Java- und OSGi-Experte in erster Linie mit der Entwicklung individueller Kundenprojekte im IoT- und Smart-Home-Umfeld. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und regelmäßiger Sprecher auf internationalen Konferenzen.

Vorträge

  • Quo Vadis

    innoQ Themenzeit: Internet of Things 13. Oktober 2016

    Das Internet of Things bringt uns die vierte industrielle Revolution – so weitverbreitet der Tenor. Doch kann das Potenzial von IoT nur gehoben werden, wenn das vorherrschende Wirrwarr der Technologie und Standardisierung aufgelöst wird. Andernfalls wird IoT hinter den gesetzten Erwartungen bleiben. Es gibt Initiativen, die dieses Problem angehen. Wie und mit welchem Erfolg erklärt Thomas Eichstädt-Engelen.

    Mehr lesen
  • Noch immer hat sich keine der zahlreichen Smart-Home-Allianzen im Markt durchgesetzt. Diese Tatsache bremst viele Projekte aus oder führt mindestens zu großer Unsicherheit, auf welches Pferd zu setzen ist. Statt auf “die Großen” zu warten und sich ihren eigennützigen Regeln unterzuordnen, sollte lieber auf wirklich offene Smart-Home-Plattformen wie Eclipse SmartHome gesetzt werden. Dieser Talk berichtet über die Lessons Learned aus einigen unserer Smart-Home-Projekte mit Eclipse SmartHome. Er beleuchtet wichtige Konzepte, zeigt die richtigen Einstiegspunkte vom OSGi-Backend bis zum AngularJS-Frontend und gibt zahlreiche Tipps für das eigene kommerzielle Smart-Home-Projekt.

    Mehr lesen
  • HomeKit, Weave oder Eclipse SmartHome? Best Practices für erfolgreiche Smart-Home-Projekte

    Internet of Things Conference, Spring 15. März 2016 Folien verfügbar

    Noch immer hat sich keine der zahlreichen Smart-Home-Allianzen im Markt durchgesetzt. Diese Tatsache bremst viele Projekte aus oder führt mindestens zu großer Unsicherheit, auf welches Pferd zu setzen ist. Statt auf “die Großen” zu warten und sich ihren eigennützigen Regeln unterzuordnen, sollte lieber auf wirklich offene Smart-Home-Plattformen wie Eclipse SmartHome gesetzt werden.

    Dieser Talk berichtet über die Lessons Learned aus einigen unserer Smart-Home-Projekte mit Eclipse SmartHome. Er beleuchtet wichtige Konzepte, zeigt die richtigen Einstiegspunkte vom OSGi-Backend bis zum AngularJS-Frontend und gibt zahlreiche Tipps für das eigene kommerzielle Smart-Home-Projekt.

    Mehr lesen
  • Smart Home? Ist nur was für Nerds! Ideen und Anwendungsszenarien aus dem Projekt QuartiersNETZ

    Internet of Things Conference, Spring 15. März 2016

    Auch wenn das Smart Home langsam auf dem Consumermarkt ankommt, fehlen immer noch die griffigen (Killer-) Use Cases, die über Klimasteuerung und Komfortfunktionen hinausgehen. Im Forschungsprojekt QuartiersNETZ beschäftigt sich das Smart Environments Engineering Laboratory (SEELAB) der FH Dortmund gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Gerontologie und Sozialwissenschaften damit, mit vorhandenen Smart-Home-Technologien echten Mehrwert zu stiften und damit ein längeres selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.

    In diesem Talk geben wir nicht nur Einblicke in einen ungewöhnlichen Requirements-Engineering-Prozess, sondern zeigen auch eine Reihe echter Anwendungsfälle für das Smart Home aus dem Bereich Ambient Assisted Living (AAL). Darauf aufbauend beleuchten wir, wie mithilfe der Integrationsplattform openHAB flexible und individualisierbare Bedienkonzepte im häuslichen Umfeld umgesetzt wurden.

    Mehr lesen
  • IoT und SmartHome: Ein Überblick

    Java Forum Stuttgart 2015 09. Juli 2015

    Die Entwicklungsgeschwindigkeit des Internet of Things ist atemberaubend. Mit jedem Tag nimmt die Vielfalt der Devices zu und die Transparenz des Marktes gleichermaßen ab. Gerade Transparenz ist aber dafür nötig, damit sich IoT als Massenprodukt schließlich durchsetzen wird!

    Dieser Talk versucht eine Einordnung der Begriffe, gibt einen Überblick über die relevanten Entwicklungen, Technologien und Protokolle und zeigt am Beispiel des SmartHome Marktes wie gerade die Open Source Projekte bei der Schaffung von Transparenz helfen.

    Mehr lesen

Inhalte

  • Ein Domänenmodell für das SmartHome

    Artikel 18. März 2016

    Es gibt in der Domäne SmartHome viele unterschiedliche Sichtweisen, proprietäre Produktfamilien, einige offene Standards und verschiedene Konsortien, die versuchen, langfristig tragfähige, standardisierte Kommunikationsstandards zu definieren. Wir skizzieren für das Umfeld des sogenannten Ambient Assisted Living eine mögliche API für die relevanten Anwenderrollen.

    Mehr lesen
  • HomeKit, Weave oder Eclipse SmartHome? Keine der zahlreichen Smart-Home-Allianzen hat sich bislang auf dem Markt durchgesetzt. Wie sieht also ein erfolgreiches Smart-Home-Projekt aus? Thomas Eichstädt-Engelen und Sebastian Janzen erzählen in diesem kurzen Interview mit entwickler.de, wie man mit der eigenen Lösung durchstarten kann.

    Mehr lesen
  • Hands-On Integration mit openHAB

    Artikel 10. Dezember 2015

    Zum Abschluss der Serie wollen wir in die Praxis einsteigen: Unter Verwendung von openHAB zeigen wir, wie sich eine individuelle Smart-Home-Lösung aufbauen lässt, welche einfach erweiterbar ist und den Schutz der persönlichen Daten gewährleistet.

    Mehr lesen
  • Sicherheit und Datenschutz

    Artikel 09. Dezember 2015

    Schon vor mehr als einem Jahr fragte sogar die Bild-Zeitung “Wie sicher ist das smarte Eigenheim”? Gestellt wurde diese Frage im Kontext der Übernahme von Nest - dem amerikanischen Hersteller smarter Raumthermostate - durch Google. Gemeint war hier allerdings weniger die Sicherheit im Sinne des Zugriffsschutzes, sondern vielmehr die der Privatssphäre. Seitdem hat sich die Situation eher verschlimmert denn verbessert. Der vorliegende Artikel erklärt warum und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf.

    Mehr lesen
  • Steuerung und Automatisierung

    Artikel 08. Dezember 2015

    “Ein Smart Home ist ein per Smartphone oder Tablet bedienbares Heim” - dies ist eine gängige Definition, die allerdings viel zu kurz greift. Auch wenn die Steuerung das augenfälligste Merkmal ist, so ist die Automatisierung doch ein viel wesentlicherer Bestandteil.

    Mehr lesen