Architekturen für Agilität: Microservices und Self-contained Systems

JUG Saxony Day 2016

30. September 2016 | -

Microservices haben einen breiten Einsatzkontext: Einzelnen Entwickler und kleinen Teams bieten sie Skalierbarkeit und einfaches Deployment. Großen Teams ermöglicht die Unabhängigkeit der Microservices eine parallele Entwicklung von Features. Für komplexe Web-Projekte nutzen Self-contained Systems (SCS) Ideen aus dem Microservice-Kontext, um agile Entwicklung in der Architektur zu unterstützen. Der Vortrag erläutert Microservices und SCS und ihre Vor- und Nachteile gerade bezüglich Agilität.

Radisson Blu Park Hotel & Conference Center, Radebeul
Thumb ewolff

Eberhard Wolff arbeitet als Fellow bei der innoQ Deutschland GmbH und berät in dieser Funktion Kunden in Bezug auf Architekturen und Technologien. Außerdem ist er Java Champion. Sein technologischer Schwerpunkt liegt auf modernen Architektur-Ansätzen - Cloud, Continuous Delivery, DevOps, Microservices oder NoSQL spielen oft eine Rolle. Er ist Autor von über hundert Artikeln und Büchern. Sein neuestes Buch handelt von Microservices und ist auch auf Englisch erschienen

Weitere Inhalte

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen