innoQ Themenzeit: Internet of Things – Die smarte Nutzung von intelligent vernetzten Geräten

News

Am 13. Oktober findet die erste innoQ Themenzeit in Zürich statt. Unter diesem Titel organisiert innoQ Schweiz regelmäßig Veranstaltungen, bei denen jeweils ein zeitaktuelles Thema betrachtet wird. Eine Kombination aus Impulsreferaten und einem informellen Gedankenaustausch ermöglicht es den Teilnehmern, neue Ideen und Ansätze für ihre individuelle Thematik mitzunehmen.

Thema: Urbane Mobilität

IoT (Internet of Things) führt nicht per se zu einem garantierten Geschäftserfolg. An erster Stelle steht immer eine tragende Geschäftsidee. Kann dann auf dieser Basis das Potenzial von intelligent vernetzten Geräten genutzt werden, lassen sich durch IoT neue Dimensionen erschliessen. Wir thematisieren diesmal, wie sich auf dem Gebiet der Elektromobilität Geschäftsmodelle mit IoT erfolgversprechend verbinden lassen.

Die Vorträge

Thomas Eichstädt-Engelen spricht in seinem Vortrag „Quo Vadis“ über Standardisierungs-Initiativen im IoT-Umfeld.

Über neue Geschäftsmodelle rund um individualisiertes Mobilitätsmanagement spricht Tom Acland, COBI, in seinem Beitrag zur Connected Mobility.

Martin Schmidt stellt in seinem Vortrag ein Pilotprojekt der Mobiliar mit E-Bikes vor, das mit innoQ realisiert wird.

Diese Veranstaltung wird in der Giesserei Oerlikon stattfinden. Los geht es mit einem Apéro ab 17.30 Uhr. Im Anschluss an die Vorträge gibt es dann die Gelegenheit, bei einem Apéro riche weiter zu diskutieren und zu netzwerken.

Ansprechpartner Roger Heggli, +41 41 743 01 14, roger.heggli@innoq.com

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen