Schwerpunktthema

scs

Schulung

Schulung

Flexible Architekturen: Microservices, Self-contained Systems und Continuous Delivery

iSAQB Modul FLEX

Berlin

Schulung

Schulung

Flexible Architekturen: Microservices, Self-contained Systems und Continuous Delivery

iSAQB Modul FLEX

München

Schulung

Schulung

Flexible Architekturen: Microservices, Self-contained Systems und Continuous Delivery

iSAQB Modul FLEX

Berlin

Vortrag
Vortrag

Web Components und vertikalisierte Frontends - the perfect fit?

Herbstcampus 2019 / 14:00 - 15:10

Schulung

Schulung

Flexible Architekturen: Microservices, Self-contained Systems und Continuous Delivery

iSAQB Modul FLEX

Berlin

Case Study

Vom Monolith zur Vertika­lisierung

Mit dem Ansatz, den Kunden ins Zentrum seiner E-Commerce-Aktivitäten zu stellen, ist das Mode- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger auch zu einem Technologie-Unternehmen im Sinne der digitalen Transformation geworden. Ein IT-Vertikalisierungskonzept auf Basis einer Self-Contained-Systems-(SCS)-Architektur gewährt Breuninger detailliertere Einsichten in die Aktivitäten seiner Kunden. Die Reaktionszeit bei der Umsetzung marktrelevanter Features im Online-Shop hat sich deutlich verkürzt.
Blog-Post

OpenID Connect Auth-Proxy

Mit OpenID Connect kann Single Sign-On in einem verteilten System erreicht werden. Ein Auth-Proxy kapselt den Aspekt Authentifizierung in einem eigenständigen Modul. Wir schauen uns an, wie das im Detail umgesetzt werden kann.

Blog-Post

dprox – Declarative Reverse Proxy

Reverse proxies don’t have to be a pain when it comes to local development.

Podcast

Self-Contained Systems – Teil 2

Einsatzszenarien und Architekturevolution

Podcast

Self-Contained Systems – Teil 1

Eigenschaften und Umsetzung

Podcast

Self-contained Systems und Frontend-Integration – Teil 2

Alternativen zu SPAs und Umsetzung von SCS

Podcast

Self-contained Systems und Frontend-Integration – Teil 1

Eigenschaften und Vor- und Nachteile

Artikel

Services: SOA, Microservices und Self-contained Systems

Die Aufteilung komplexer Software-Systeme in Services ist nicht neu: Service-orientierte Architekturen (SOA) nutzen diese Idee schon lange. In letzter Zeit sind Microservices als neuer Ansatz hinzugekommen. Microservice-Architekturen sind sehr flexibel und breit einsetzbar. Self-contained Systems verwenden Microservices, um große und komplexe Systeme in unabhängige Module aufzuteilen. Das unterstützt die Zusammenarbeit der Teams. Dieser Artikel gibt einen Überblick über SOA, Microservices und Self-contained Systems.

Artikel

Self-contained Systems: A Different Approach to Microservices

Microservices are the current hype in the Software Architecture community. However, microservices can be used in many different scenarios to reach different goals. Self-contained Systems (SCS) are one approach to achieve some of those goals while avoiding many common pitfalls.

Link

“Microservices: Redundancy = Maintainability!” A Talk by Eberhard Wolff

Artikel

Wie kommt man zu Self-Contained Systems?

Bereits in 1 haben Stefan Tilkov und ich beschrieben, dass es sinnvoll ist, große Systeme in Teilsysteme zu zerlegen, und erstmals erläutert, was wir im Allgemeinen unter Mikro- und Makro-Architektur verstehen. Aus verschiedenen Vorträgen, Experimenten und Projekten kristallisierte sich irgendwann der Name für solche Teilsysteme in einem komplexen Gesamtsystem heraus: Self-Contained Systems.

Link

Interview mit Eberhard Wolff zu Self-contained Systems

Blog-Post

Transclusion in self-contained systems

Blog-Post

Transklusion in Self-Contained Systems

Frontend-Integration im Web ist ein riesiges Themengebiet. Dieser Post befasst sich mit dem Teilaspekt der Transklusion “fremder” Inhalte in den DOM einer anderen Seite.

Blog-Post

Why RESTful communication between microservices can be perfectly fine

Recent debates about REST versus message passing in microservice communication have led to some confusion. What is meant with asynchronous communication in this context and why is REST a perfectly valid choice?

Case Study

Dental wird digital

Gemeinsam mit Heraeus Kulzer hat INNOQ eine Cloud-basierte Plattform für die Abwicklung von Beauftragungsprozessen im Dentalbereich entwickelt. In dieser Fallstudie stellen wir die Rahmenbedingungen und Anforderungen des Projektes vor und zeigen, wie die technische Lösung mittels Amazon Web Services aussieht.
Link

Microservices in the Real World

Artikel

Docker - Perfekte Verpackung von Microservices

Die Microservice-Bewegung ist mit viel Schwung gestartet und in großen Unternehmen angekommen. Überall werden Monolithen zerschlagen und durch eigenständige, fachlich definierte Microservices ersetzt. Entwicklungsteams können eigenverantwortlicher und autonomer agieren und damit deutlich schneller Ergebnisse ausrollen. Aus Sicht des IT-Betriebs bringen die Microservices aber auch eine Menge Herausforderungen: Statt weniger großer und etablierter Unternehmensanwendungen, existieren plötzlich Landschaften mit einer Vielzahl an kleinen, sich schnell ändernden Services, die alle konfiguriert, integriert und überwacht werden wollen. Eine Container-Technologie wie Docker kann das ideale Mittel sein, um diese Services zu verpacken und auszurollen. Aber welche Probleme löst Docker genau und welche neuen Herausforderungen bringt es mit? In diesem Artikel zeigen wir, für welche Software-Architekturen Docker geeignet ist und wie ein Einsatz von Docker dabei helfen kann, Microservice-Architekturen zu standardisieren, zu steuern und zu kontrollieren.

Blog-Post

Reliable Web Clients

Link

Don’t start with a monolith

Link

Self-Contained Systems

Link

Self-Contained Systems

Link

Software Engineering Radio Podcast, Episode 210: Stefan Tilkov on Architecture and Micro Services

Link

Heise Developer Podcast, Episode 44: Modularisierte Architektur für große Systeme

Link

Heise Developer Podcast, Episode 31: Webarchitekturen