Mit DDD einen tragfähigen Schnitt für Microservices finden

Domain Driven Design (DDD) und insbesondere das Konzept der Bounded Contexts helfen dabei, ein Gesamtsystem in fachlich kohäsive und voneinander möglichst unabhängige Module zu zerlegen. In einer Microservice-Architektur werden diese Module über das Netzwerk verteilt und laufen als separate Prozesse. Deshalb müssen wir neben rein fachlichen Aspekten auch technische Kriterien und Qualitätsanforderungen beachten.

In diesem Vortrag wird demonstriert, wie mit DDD und weiteren Methoden ein guter Systemschnitt für Microservices gefunden werden kann. Anhand eines Praxisbeispiels wird gezeigt, welche Abwägungen in einem iterativen Prozess getroffen werden müssen, um stabile und tragfähige Systemgrenzen zu finden und die Autonomie von Teams, Systemen und Services fördern.

Datum
28.02.2018
Uhrzeit
18:00 - 20:00
Konferenz / Veranstaltung
.NET User Group Rhein/Ruhr
Ort
MT AG, Ratingen

TAGS

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen