Mit Bounded Contexts einen tragfähigen Systemschnitt finden

DDD Meetup Köln/Bonn #2

17. Juli 2017 | -

Microservices-Architekturen und der Ansatz der Self-contained Systems (SCS) helfen, ein Gesamtsystem in kleinere, beherrschbare und unabhängige Teilsysteme aufzuteilen. Aber wie können diese Teilsysteme und ihre Grenzen identifiziert werden?

In diesem Vortrag stelle ich vor wie das Konzept der Bounded Contexts aus dem Domain Driven Design dabei hilft, einen optimalen Systemschnitt für Microservices/SCS zu finden. Anhand eines Praxisbeispiels wird gezeigt, welche Abwägungen in einem iterativen Prozess getroffen werden müssen, um stabile und tragfähige Systemgrenzen zu finden, die Autonomie von Teams, Systemen und Services fördern.

REWE Digital GmbH, Köln
Thumb dsc01893

Oliver Tigges ist Principal Consultant bei der innoQ Deutschland GmbH. Er befasst sich seit vielen Jahren mit der Architektur und Realisierung von Web-Anwendungen und verteilten Unternehmensanwendungen und hilft Kunden bei agiler Entwicklung, Continuous Delivery, Cloud und IT-Automatisierung.

Weitere Inhalte

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen