Wie wichtig ist SW-Architektur noch für agile Projekte?

Erfahrungsbericht: Analyse, Verbesserung und Dokumentation eines (gar nicht so) hypothetischen Systems im agilen Umfeld

Ein eCommerce-System für ziemlich komplizierte Produkte (Komplettausstattung von Supermärkten, Gartenplanung, Regal- und Möbelplanung und ähnliche abgefahrene Dinge) - inklusive kompletter Lieferung, Aufbau, Abnahme, Inbetriebnahme… das ist VENOM (very normal system).

Das System ist historisch/hysterisch gewachsen, wird von einer zerfahrenen, ziemlich desolaten Firma (SAMM Inc.) entwickelt und betrieben und drohte vor einiger Zeit, „den Bach herunter“ zu gehen. SAMM Inc. zog die Reißleine, und beauftragte ein (agiles) Team damit, die Rettung von VENOM (und SAMM) vorzubereiten und durchzuführen - „Succeed or die", hieß die Devise.

Diese (völlig fiktive) Situation ist in Wirklichkeit völlig real. Hören Sie über „rise and fall of the system“, sehen Sie die Auswirkungen desaströser Architekturarbeit und verkorkster Entwicklungs- und Betriebsprozesse. Diskutieren Sie mit mir, welche Maßnahmen helfen könnten (oder auch nicht) - und sehen Sie (am realen Beispiel), wie Dokumentation (arc42, was sonst) auch in hochgradig agilem Umfeld funktioniert.

Disclaimer: Ähnlichkeit mit real existierenden Unternehmen ist rein zufällig.

Datum
06.02.2017
Uhrzeit
19:30 - 22:00
Konferenz / Veranstaltung
Agile Nacht Stuttgart
Ort
Fais Dodo, Stuttgart

TAGS

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen