Sichere Webanwendungen mit Clojure

Düsseldorf Clojure Meetup Oktober 2016

20. Oktober 2016 | -

In diesem Vortrag praesentieren wir Clojure als eine mögliche Sprache um mit wenig Aufwand sichere Webapplikationen zu bauen. Wir zeigen dabei mit welchen Features gängige Frameworks verschiedene Angriffe verhindern und zeigen, dass “Security” ein grundlegender Teil der Architektur sein muss.

Wir leben in einer Welt in der das Web unseren Alltag durchdrungen hat. Die Frage nach Sicherheit wird dabei immer größer und ist schon lange ein Thema bei Endnutzern. Hacker können mit XSS, CSRF, DoS oder Injection-Attacken meine Applikation angreifen. Muss ich mich als Entwickler wirklich noch selbst um das Verhindern von solchen Angriffen kümmern? Regelmässig tauchen immer wieder neue Schwachstellen auf, deshalb ist es wichtig bei der Auswahl von Frameworks und Libraries auch auf Features im Bezug auf Security zu achten. Dazu kommt der Umgang mit Authentifizierung und Rollen/Rechte-Konzepten.

Factory Campus, Düsseldorf
Thumb dsc02965    270mm 300dpi

Joy Clark ist Consultant bei innoQ und entwickelt Software für die JVM. Sie beschäftigt sich vor allem mit funktionaler Programmierung in Clojure und Websicherheit.

Weitere Inhalte

Thumb simon

Simon Kölsch arbeitet als Senior Consultant bei innoQ mit dem Schwerpunkt Web-Architektur und Security. Begeistern kann er sich für Lösungen, die über den klassischen “Enterprise-Monolithen” hinaus gehen, inklusive der dazugehörigen Infrastruktur zum Deployment, Logging und Monitoring. Auf eine Programmiersprache ist er nicht festgelegt, hat aber einen starken Hintergrund auf der JVM. In seiner Freizeit druckt er Dinge aus Plastik.

Weitere Inhalte

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen