Philipp Schirmacher

Philipp Schirmacher arbeitet als Senior Consultant bei innoQ. Sein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Java-Applikationen in agilen Teams. Darüber hinaus interessiert er sich insbesondere für moderne Programmiersprachen wie Clojure und Scala.

Vorträge

  • Microservices mit Clojure

    JUG Karlsruhe – Oktober 2015 28. Oktober 2015

    Microservices zeichnen sich insbesondere durch ihre Eigenständigkeit aus: Die Services sind so lose gekoppelt wie möglich. Damit bietet eine Microservices-Architektur den idealen Rahmen für den Einsatz unterschiedlicher Technologien, die jeweils genau zum zu lösenden Problem und dem Skillset der Entwickler passen. In einem solchen Umfeld lassen sich die Vorteile einer modernen Sprache wie Clojure voll ausnutzen: Knapper und präziser Code, Parallelverarbeitung und direkter Support für asynchrone Programmierung.

    Microservices stellen jedoch auch besondere Herausforderungen: Wie lassen sich neue Projekte ohne viel Overhead aufsetzen? Wie können Services miteinander kommunizieren? Wie schütze ich meinen Service, wenn ein anderer Service ausfällt? Und wenn ich einen Service gebaut habe: Wie bringe ich ihn in Produktion und gestalte das Monitoring?

    In dieser Session führen wir die Teilnehmer Schritt für Schritt an Clojure heran und zeigen am Beispiel, mit welchen Clojure-Bibliotheken sich die genannten Herausforderungen elegant lösen lassen.

    Mehr lesen
  • In-depth Clojure Workshop

    Goto Academy September 2015 17. September 2015

    Clojure is a JVM language making the impossible possible: A practical Lisp, usable by mere mortals. But what is in it for me? How do I set up my development environment? How do I solve everyday problems? How do I build web apps, process JSON and access databases? And last but not least: Why should I use Clojure instead of any well-known alternative? In this tutorial we will answer all these questions and prepare the participants for Clojure in practice!

    We will use Clojure in hands-on sessions for the efficient implementation of a web application. Along the way we will get to know functional programming concepts which have found their way into many languages. … and most of all

    Come face-to-face with yourself, your strengths and your weaknesses, as you confront one situation after another with equally inquisitive classmates.

    Mehr lesen
  • Microservices mit Clojure

    JAX 2015 21. April 2015 Folien verfügbar

    Microservices zeichnen sich insbesondere durch ihre Eigenständigkeit aus: Die Services sind so lose gekoppelt wie möglich. Damit bietet eine Microservices-Architektur den idealen Rahmen für den Einsatz unterschiedlicher Technologien, die jeweils genau zum zu lösenden Problem und dem Skillset der Entwickler passen. In einem solchen Umfeld lassen sich die Vorteile einer modernen Sprache wie Clojure voll ausnutzen: Knapper und präziser Code, Parallelverarbeitung und direkter Support für asynchrone Programmierung.

    Microservices stellen jedoch auch besondere Herausforderungen: Wie lassen sich neue Projekte ohne viel Overhead aufsetzen? Wie können Services miteinander kommunizieren? Wie schütze ich meinen Service, wenn ein anderer Service ausfällt? Und wenn ich einen Service gebaut habe: Wie bringe ich ihn in Produktion und gestalte das Monitoring?

    In dieser Session führen wir die Teilnehmer Schritt für Schritt an Clojure heran und zeigen am Beispiel, mit welchen Clojure-Bibliotheken sich die genannten Herausforderungen elegant lösen lassen.

    Mehr lesen
  • Clojure in der Praxis

    Frankfurter Entwicklertag 2015 25. Februar 2015

    Clojure ist eine JVM-Sprache, die das Unmögliche möglich macht: Ein tatsächlich in der Praxis von normalsterblichen Entwicklern einsetzbares Lisp. Doch was bringt mir das bei meiner täglichen Arbeit? Wie setze ich die Entwicklungsumgebung auf? Wie löse ich die typischen Aufgaben? Wie kann ich Webserver bauen, JSON verarbeiten und auf Datenbanken zugreifen? Und vor allem: Warum sollte ich das mit Clojure tun und nicht eine der altbekannten Möglichkeiten verwenden? In dieser Session zeigen wir all das und machen die Teilnehmer fit für Clojure in der Praxis!

    Wir werden Clojure dabei in hands-on Sessions zur effizienten Realisierung einer Web-Anwendung verwenden. Dabei lernen wir ganz nebenbei funktionale Konzepte kennen, die mittlerweile in vielen Sprachen Einzug gehalten haben.

    Mehr lesen
  • Clojure in der Praxis

    W-JAX 2014 04. November 2014 Folien verfügbar

    Clojure ist eine JVM-Sprache, die das Unmögliche möglich macht: Ein tatsächlich in der Praxis von normalsterblichen Entwicklern einsetzbares Lisp. Doch was bringt mir das bei meiner täglichen Arbeit? Wie setze ich die Entwicklungsumgebung auf? Wie löse ich die typischen Aufgaben? Wie kann ich Webserver bauen, JSON verarbeiten und auf Datenbanken zugreifen? Und vor allem: Warum sollte ich das mit Clojure tun und nicht eine der altbekannten Möglichkeiten verwenden? In dieser Session zeigen wir all das und machen die Teilnehmer fit für Clojure in der Praxis!

    Mehr lesen

Inhalte

  • Unsere Kollegen Silvia Schreier und Philipp Schirmacher wurden zum Thema „Microservices mit Clojure” interviewt. Bei der kommenden JAX 2015 im April werden die beiden zu diesem Thema einen Vortrag halten, der die Teilnehmer Schritt für Schritt an Clojure heran führt.

    Mehr lesen
  • Domain-Driven Design in Clojure

    Artikel 26. März 2014

    In diesem Artikel setzen wir die Prinzipien des Domain-Driven Designs mit Clojure um. Wir stellen die Domäne Rating als Beispiel vor und demonstrieren strategisches sowie taktisches DDD. Wir zeigen, wie sich das Domänenmodell in Clojure implementieren lässt.

    Mehr lesen
  • Clojure

    Podcast-Folge 09. August 2013

    Stefan Tilkov unterhält sich mit Philipp Schirmacher über Clojure, ein pragmatisches und praxistaugliches Lisp für die Java Virtual Machine.

    Mehr lesen