Dieser Ansatz hat weitreichende Konsequenzen: Völlig andere Architekturen sind notwendig, unterschiedlichste Technologien können in einem Projekt zum Einsatz kommen. Das Deployment und der Betrieb der Services birgt ebenfalls völlig neue Herausforderungen in sich. Alle diese Facetten der Microservices werden im Rahmen der Konferenz eine Rolle spielen.

Im Mittelpunkt der Konferenz stehen Wissenaustausch, Diskussionen und Know-how-Transfer. Da alle Sprecher erfahrene Praktiker sind, erwarten Sie als Teilnehmer spannende Vorträge zu den Herausforderungen im Bereich Microservices sowie die Gelegenheit zu interessanten Fachgesprächen.

innoQ ist als Goldsponsor und mit einem Vortrag von Alexander Heusingfeld und Martin Eigenbrodt zum Thema „Microservices – are your frameworks ready?“ auch im Konferenzprogramm dabei.

Tickets sind noch erhältlich.