When Option is not good enough

Link

In an article published on his personal blog, Daniel Westheide explains why overloading the semantics of Scala’s Option type can lead to confusion and why introducing custom algebraic data types leads to code that is easier to read, less error-prone and closer to the language of the domain.

Weiter zum externen Inhalt

Thumb 1kddbugv

Daniel Westheide ist Senior Consultant bei der innoQ Deutschland GmbH und entwickelt seit 7 Jahren Server-Applikationen auf der JVM. Er intessiert sich besonders für funktionale Progammierung und verteilte Systeme und ist Autor des E-Books “The Neophyte’s Guide to Scala”.

Weitere Inhalte

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen