Lose Kopplung mit Web Services

Für die Entwicklung und Verwendung von Web-Services existieren unterschiedliche Programmiermodelle. Diese unterscheiden sich nicht nur in Bezug auf benötigte Vorkenntnisse, Technologieunabhängigkeit und Aufwand, sondern haben auch entscheidenden Einfluss darauf, ob das hehre Ziel einer losen Kopplung von Dienstanbietern und -nutzern auch in der Praxis erreicht wird. Dem in den meisten Projekten heute eingesetzten, RPC-orientierten Ansatz wird die dokumentorientierte Variante gegenüber gestellt, dabei werden die Vor- und Nachteile beleuchtet.

Weiter zum externen Inhalt

TAGS

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen

Finden können Sie uns auch auf