Eigene Website für den „Self-contained Systems“-Ansatz

Dass monolithische Systeme problematisch sind, ist mittlerweile fast ein Allgemeinplatz. Schon bei der Entwicklung treten Probleme auf: Sie lässt sich schwer parallelisieren, erfordert enormen initialen Aufwand und hemmt die Beweglichkeit. Auch viele große bestehende IT-Systeme leiden gerade dann, wenn sie inhaltlich erfolgreich sind, unter den Problemen, die sich daraus ergeben: Die „Time to Market“ entspricht nicht den Vorstellungen der Stakeholder, die Architekturqualität nicht denen der Techniker und eine Modernisierung ist aufwändig und teuer.

Seit einiger Zeit adressieren wir diese Probleme in diversen Projekten mit einem Architekturansatz, der anstatt auf Monolithen auf kleinere, eigenständige Systeme setzt, die wir „Self-contained Systems (SCS)“ nennen. Auf der neu eingerichteten Website scs-architecture.org haben wir begonnen, die Kernideen des Ansatzes, die Motivation, häufige Fragen dazu und eine Diskussionsmöglichkeit einzurichten. Auch auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu Microservices gehen wir ein. Wir freuen uns über Feedback, weitere Erfahrungsberichte und Änderungs- oder Verbesserungsvorschläge.

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen

Finden können Sie uns auch auf