Terravis gewinnt mit innoQ Beteiligung schweizer IT-Innovationspreis

Terravis, die von SIX betriebene Plattform zur schweizweiten elektronischen Abwicklung von Hypothekargeschäften, ist vom Verein Swiss IT Intelligence Communities (sitic) mit dem Innovation Award 2014 ausgezeichnet worden. Das Produkt der SIX Terravis AG setzte sich im Wettbewerb gegen neun innovative Projekte anderer Schweizer Unternehmen durch.

sitic ist ein unabhängiger Verein, der seinen Mitgliedern einen gezielten, pragmatischen Austausch von Business und IT-Knowhow ermöglicht. Der sitic Innovation Award zeichnet Business IT Teams aus, welche mit innovativen Strategien, Architekturen, Prozessen oder Projekten für ihre Organisation, deren Kunden und Partner, sowie für die Gesellschaft einen Mehrwert schaffen. Massgeblich ist ausserdem eine Arbeitskultur, die Innovation fördert, Motivation steigert und Arbeits- und Lebensfreude bereitet.

SIX Terravis AG überzeugte die Juroren – IT-Experten und –Verantwortliche aus unterschiedlichen Unternehmen und Branchen – mit ihrem Produkt Terravis in allen Bereichen. Als Bindeglied zwischen Wirtschaft und Verwaltung dient die Plattform als elektronisches Auskunftsportal für Grundstücksinformationen und ermöglicht die schweizweite, elektronische Abwicklung von Geschäften wie Schuldbrief-Errichtungen, Kreditablösungen oder Handänderungen.

innoQ im Projekt

innoQ war als Entwicklungs- und Beratungspartner maßgeblich am Terravis-Projekt beteiligt. Neben Entwicklung von Geschäftsprozessen mit Ausführung auf ActiveVOS und dazugehöriger automatisierter Unit Tests, war innoQ auch für die Entwicklung interner Webservices verantwortlich. Zudem betreute innoQ den Aufbau und die Pflege der Entwicklungsumgebung und das Testmanagement.

SIX Terravis als schweizweite, zentrale Drehscheibe zwischen vielen verschiedenen Partnern ist ein einmaliges Projekt mit hoher Komplexität auf allen Ebenen. Neben einer anspruchsvollen Prozessanalyse, da die beteiligten Parteien unterschiedlichste Erfahrungen mit IT-Systemen und Prozessmanagement mitbrachten, galt es eine Systemarchitektur zu schaffen, die mehr als 1000 Umsysteme zuverlässlich unterstützt.

Eine ausführliche Fallstudie zu diesem Projekt können Sie hier herunterladen.

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen