Der Praktiker: „Domänenmodelle und Interaktion“ und „Herr Postel und die komma-separierten Werte“

Die Zeitschrift JavaSPEKTRUM veröffentlicht zwei Artikel von Phillip Ghadir.

Die Ausgabe 4/2011 behandelt das Thema Softwareentwicklung - agil und schlank im Artikel Herr Postel und die komma-separierten Werte.

Wie sieht wartbarer und erweiterbarer Quelltext eigentlich aus? Wir nähern uns der Frage mit einem einfachen Experiment und kommen zu einem interessanten Ergebnis. Sie werden für einen überschaubaren Kontext – wie das Parsen einer CSVDatei – sehen, was zu einer vermeintlich einfachen Lösung gehört. Mehr dazu gibt es auch auf GitHub.

Ausgabe 5/2011 befasst sich im Artikel Domänenmodelle und Interaktionen mit dem Thema Innovative Benutzerschnittstellen und Software-Ergonomie.

Mit Domänenmodellen strukturieren wir fachliche Zusammenhänge: Auf Basis eines fachlichen Kerns werden applikationsspezifische Teile realisiert, die wir dann mit Benutzerschnittstellen versehen. Während der fachliche Kern die Datenkonsistenz sicherstellt, ermöglichen die Benutzerschnittstellen dem Anwender mit dem Kern zu interagieren.

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen

Finden können Sie uns auch auf