Intensiv-Seminar zu Clojure mit Christophe Grand und Lau B. Jensen

Clojure ist eine der spannendsten Programmiersprachen, die in den letzten Jahren entwickelt wurden: Mit der mächtigen JVM als Plattform, einem umfassenden Konzept für die Entwicklung von Multi-Core-Anwendungen und der Ausdrucksstärke eines Lisp-Systems ist eine theoretisch fundierte, aber außerordentlich pragmatische und praxisrelevante Umgebung für anspruchsvollste Software-Entwickler entstanden.

Zusammen mit innoQ veranstalten die Clojure-Gurus und -Contributer Christophe Grand und Lau B. Jensen das erste Clojure-Intensiv-Seminar in Deutschland: Es findet statt vom 26.-28. Oktober im Mercure Hotel Wings Frankfurt Airport . In der dreitägigen Schulung erlernen die Teilnehmer sowohl Grundlagen als auch fortgeschrittene Konzepte von Clojure; theoretische und praktische Teile wechseln sich ab. Seminarsprache ist Englisch, allerdings werden mehrere deutschsprachige innoQ-Mitarbeiter teilnehmen und für eine evtl. notwendige Unterstützung bei Diskussionen zur Verfügung stehen.

Informationen zum Seminar sowie die Möglichkeit zur Online-Registrierung finden Sie auf der conj-Labs-Website, mehr Informationen zu Clojure in der dreiteiligen Artikelserie von Burkhard Neppert und Stefan Tilkov im JavaSPEKTRUM und im Online-Artikel von Stefan Tilkov bei heise.de. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Thomas Sutter unter thomas.sutter@innoq.com gern zur Verfügung.

Kommentare

Um die Kommentare zu sehen, bitte unserer Cookie Vereinbarung zustimmen. Mehr lesen

Finden können Sie uns auch auf