Elekronische Wahlen in Deutschland

, Jun 1, 2006

Und ich dachte, so einen Schwachsinn macht man nur auf der anderen Seite des großen Teichs:

Nach Meinung des Innenministeriums ersetzt die PTB-Prüfung “zulässigerweise” die öffentliche Kontrolle. Auch “eine ‘Vorverlagerung’ der Öffentlichkeit in der Weise, dass die Öffentlichkeit Einblick in die Prüfergebnisse der PTB oder den Quellcode des Wahlgerätes nehmen müsste” sei, so das BMI, “nicht erforderlich”. Denn der Grundsatz der Öffentlichkeit gelte nicht schrankenlos. “Der Schutz der Betriebsgeheimnisse der Firma Nedap” müsse “auch insbesondere deshalb vorgehen, weil die Geheimhaltung der Betriebsgeheimnisse zusammen mit anderen Faktoren zur Sicherheit des Wahlgerätes und damit der Wahl beiträgt”.

Mehr bei heise.de. Die Stimme der Freien Welt dazu:

Security by obscurity. Da sind ja ganz große Flachpfeifen am Werk. Das Geheimhalten der Geheimnisse steigert die Sicherheit. Und die Grundrechte der Demokratie stehen dem Schutz von Betriebsgeheimnissen nach. Da fällt einem nichts mehr zu ein.

Amen.