You're seeing on selfcontainedsystems from to in
  • Self-contained Systems: Microservices-Archi­tekturen mit System

    Talk Eberhard Wolff Zalando Tech Talk Dortmund September 2017

    Eberhard Wolff gibt uns Einblicke wie Self-contained Systems (SCS) die Ideen von Microservices nutzen und Systeme in stark entkoppelte Anwendungen aufteilen. So können große, komplexe Anwendungen strukturiert werden - aber auch in vielen anderen Szenarien sind die Ansätze sinnvoll nutzbar. SCS werden bei Firmen wie Otto, Kaufhof oder Kühne+Nagel erfolgreich eingesetzt. Der Vortrag erklärt SCS und zeigt die Unterschiede zu Microservices.

    Read more
  • Mit Bounded Contexts einen tragfähigen Systemschnitt finden

    Talk Oliver Tigges DDD Meetup Köln/Bonn #2 Slides available

    Microservices-Architekturen und der Ansatz der Self-contained Systems (SCS) helfen, ein Gesamtsystem in kleinere, beherrschbare und unabhängige Teilsysteme aufzuteilen. Aber wie können diese Teilsysteme und ihre Grenzen identifiziert werden?

    In diesem Vortrag stelle ich vor wie das Konzept der Bounded Contexts aus dem Domain Driven Design dabei hilft, einen optimalen Systemschnitt für Microservices/SCS zu finden. Anhand eines Praxisbeispiels wird gezeigt, welche Abwägungen in einem iterativen Prozess getroffen werden müssen, um stabile und tragfähige Systemgrenzen zu finden, die Autonomie von Teams, Systemen und Services fördern.

    Read more
  • Self-contained Systems: A Different Approach to Microservices

    Talk Stefan Tilkov GOTO Amsterdam 2017

    Microservices are the latest hype for software architectures. But just creating a set of small systems is by far not enough. Self-contained Systems (SCS) focus on an architecture approach based on Microservices. It is particularly useful for large systems and complex team structures. SCS allow to efficently develop software in such environments - even in the long run.

    The workshop explains Self-contained Systems, their advantages and disadvantages and the difference to Microservices.

    Read more
  • Self-contained Systems: Microservices-Archi­tekturen mit System

    Talk Eberhard Wolff Softwerkskammer Leipzig April 2017 Meetup

    Self-contained Systems (SCS) nutzen die Ideen von Microservices und teilen Systeme in stark entkoppelte Anwendungen auf. So können große, komplexe Anwendungen strukturiert werden - aber auch in vielen anderen Szenarien sind die Ansätze sinnvoll nutzbar. SCS werden bei Firmen wie Otto, Kaufhof oder Kühne+Nagel erfolgreich eingesetzt.

    Zunächst erklärt ein Vortrag die Prinzipien von SCS. Dann werden wir einige Beispiele für Frontend-Integration auf Code-Ebene nachvollziehen, um so ein Technik für die lose Kopplung von Microservices auf UI-Ebene kennenzulernen und damit einen wesentlichen Bestandteil von SCS besser zu verstehen.

    Read more
  • Self-contained Systems oder Microservices – Hauptsache SOA

    Talk Oliver Tigges, Eberhard Wolff Software Architecture Summit 2017

    Die Architekturansätze von Microservices und Self-contained Systems (SCS) versprechen viele Vorteile. Aber wir stoßen immer wieder auf ähnliche Herausforderungen, wenn große IT-Systeme nach diesen Ansätzen implementiert werden sollen:

    1. Wie sieht ein guter Schnitt des Gesamtsystems mit Microservices/SCS aus? Wie helfen DDD, Bounded Contexts, explizite Qualitätsziele und eine Analyse der Geschäftsprozesse dabei, den optimalen Schnitt zu finden?
    2. Wenn ein System mit monolithischer Datenbank zerteilt wird, gibt es zwischen den Modulen keine Datenbankrelationen. Wie entsteht dennoch ein perfomantes, stabiles und flexibles System?
    3. Microservice/SCS fördern die Autonomie von Teams, Systemen und Services. Aber wer hält die Fäden zusammen und sorgt dafür, dass alles zusammen funktioniert und die Unternehmens-IT in die richtige Richtung läuft?

    In diesem Workshop geben wir zunächst einen Überblick über die Ideen, Begriffe und Grundkonzepte von Microservices und SCS. Danach möchten wir gemeinsam mit den Teilnehmern Lösungen für diese drei Fragestellungen erarbeiten und diskutieren.

    Read more
  • Self-contained Systems und Frontend-Integration – Teil 2

    Podcast Falk Hoppe, Till Schulte-Coerne, Eberhard Wolff

    Im zweiten Teil des Podcasts über Self-contained Systems (SCS) und Frontend-Integration geht es um Alternativen zu Single Page Apps (SPAs) und darum, wie Entwickler ganz konkret erste Schritte hin zu einer Frontend-Integration und Self-contained Systems gehen können. Read more
  • Self-contained Systems und Frontend-Integration – Teil 1

    Podcast Falk Hoppe, Till Schulte-Coerne, Eberhard Wolff

    Self-contained Systems (SCS) stellen einen Ansatz zur Modularisierung von Systemen dar. Sie übernehmen viele gute Ideen des Microservices-Konzepts. Eine wichtiges Element ist die Frontend-Integration auf der UI-Ebene als Alternative zur Integration im Backend. Darum geht es in zwei Podcast-Episoden. In dieser ersten Episode stellen Falk Hoppe und Till Schulte-Coerne im Gespräch mit Eberhard Wolff das SCS-Konzept vor. Sie diskutieren zudem die Vor- und Nachteile der Frontend-Integration sowie Single-Page Apps (SPA) als eine mögliche Implementierung des Frontends. Read more
  • Self-contained Systems: Microservices-Architekturen mit System

    Talk Eberhard Wolff JUG Berlin-Brandenburg Meetup Oktober 2016

    Microservices sind der aktuelle Hype in der Software-Architektur-Szene. Aber einfach nur kleine Dienste entwickeln, ist bei weitem nicht genug. Self-contained Systems (SCS) fokussieren auf einen Architektur-Ansatz, der nicht nur bei großen Systemen mit entsprechend komplexer Team-Struktur sinnvoll ist. Mit SCS kann in einem solchen Kontext auch langfristig produktiv Software entwickelt werden.

    Der Vortrag erläutert Self-contained Systems, ihre Vor- und Nachteile und die Abgrenzung zu Microservices.

    Read more
  • Services: SOA, Microservices und Self-contained Systems

    Article Eberhard Wolff

    Die Aufteilung komplexer Software-Systeme in Services ist nicht neu: Service-orientierte Architekturen (SOA) nutzen diese Idee schon lange. In letzter Zeit sind Microservices als neuer Ansatz hinzugekommen. Microservice-Architekturen sind sehr flexibel und breit einsetzbar. Self-contained Systems verwenden Microservices, um große und komplexe Systeme in unabhängige Module aufzuteilen. Das unterstützt die Zusammenarbeit der Teams. Dieser Artikel gibt einen Überblick über SOA, Microservices und Self-contained Systems.

    Read more
  • Self-contained Systems: A Different Approach to Microservices

    Article Eberhard Wolff

    Microservices are the current hype in the Software Architecture community. However, microservices can be used in many different scenarios to reach different goals. Self-contained Systems (SCSs) are one approach to achieve some of those goals while avoiding many common pitfalls.

    Read more

    Self-contained Systems: Ein alternativer Ansatz für Microservices

    Talk Eberhard Wolff Microservices Summit 2016

    Microservices sind der Hype im Bereich Software-Architektur. Aber nur eine Menge von kleinen Services ist bei weitem nicht genug. Self-contained Systems stellen einen Architektur-Ansatz auf Basis von Microservices dar. Im Mittelpunkt sehen unabhängige Teams, UI-Integration und asynchrone Kommunikation. SCSs sind besonders sinnvoll für große Systeme und komplexe Teams und erlauben auch langfristig eine effiziente Software-Entwicklung in solchen Umgebung.

    Der Workshop erläutert Self-contained Systems, die Vor- und Nachteile und die Unterschiede zu Microservices.

    Read more
  • Self-contained Systems: A Different Approach to Microservices

    Talk Stefan Tilkov GOTO Berlin 2016

    Microservices are the latest hype for software architectures. But just creating a set of small systems is by far not enough. Self-contained Systems (SCS) focus on an architecture approach based on Microservices. It is particularly useful for large systems and complex team structures. SCS allow to efficently develop software in such environments - even in the long run.

    The workshop explains Self-contained Systems, their advantages and disadvantages and the difference to Microservices.

    Read more
  • Wie kommt man zu Self-Contained Systems?

    Article Phillip Ghadir

    Self-Contained Systems bezeichnet ein Konzept für Softwarebausteine, das klare Integrationsregeln auf der Makro-Ebene definiert: Systeme werden in eigenständige Teilsysteme zerlegt, die zu einem Gesamtsystem integriert werden. Häufig wird vorgeschlagen, Systeme entlang von Domänen in Self-Contained Systems zu zerlegen. In diesem Artikel wird ein alternativer Ansatz für das Schneiden einer Architektur in föderierte Self-Contained Systems vorgestellt.

    Read more
  • Self-contained Systems: Microservices-Archi­tekturen mit System

    Talk Eberhard Wolff rheinjug meetup Oktober 2016

    Microservices sind der aktuelle Hype in der Software-Architektur-Szene. Aber einfach nur kleine Dienste entwickeln, ist bei weiterm nicht genug. Self-contained Systems (SCS) fokussieren auf einen Architektur-Ansatz, der vor allem bei großen Systemen mit entsprechend komplexer Team-Struktur sinnvoll ist. Mit SCS kann in einem solchen Kontext auch langfristig produktiv Software entwickelt werden. Der Vortrag erläutert Self-contained Systems, ihre Vor- und Nachteile und die Abgrenzung zu Microservices.

    Read more
  • Architekturen für Agilität: Microservices und Self-contained Systems

    Talk Eberhard Wolff JUG Saxony Day 2016 Slides available

    Microservices haben einen breiten Einsatzkontext: Einzelnen Entwickler und kleinen Teams bieten sie Skalierbarkeit und einfaches Deployment. Großen Teams ermöglicht die Unabhängigkeit der Microservices eine parallele Entwicklung von Features. Für komplexe Web-Projekte nutzen Self-contained Systems (SCS) Ideen aus dem Microservice-Kontext, um agile Entwicklung in der Architektur zu unterstützen. Der Vortrag erläutert Microservices und SCS und ihre Vor- und Nachteile gerade bezüglich Agilität.

    Read more
  • Interview mit Eberhard Wolff zu Self-contained Systems

    Link Eberhard Wolff

    Der Begriff der Self-contained Systems fällt im Zusammenhang mit Microservices immer häufiger. Doch was unterscheidet die beiden Architekturkonzepte? Im Jaxenter-Interview gibt Eberhard Wolff einen Einblick in das Konzept von Self-contained Systems und zeigt, wo ihre praktischen Einsatzfelder liegen.

  • Self-contained Systems – A Different Approach to Microservices

    Talk Eberhard Wolff Goto Night Berlin Juli 2016

    Microservices are the latest hype for software architectures. But just creating a set of small systems is by far not enough. Self-contained Systems (SCS) focus on an architecture approach based on Microservices. It is in particular useful for large systems and complex team structures. SCS allow to efficently develop software in such environments – even in the long run. The talk explains Self-contained Systems, their advantages and disadvantages and the difference to Microservices.

    Read more
  • Workshop: “Self-contained Systems: A Different Approach to Microservices”

    Talk Eberhard Wolff Goto Amsterdam 2016

    Microservices are the latest hype for software architectures. But just creating a set of small systems is by far not enough. Self-contained Systems (SCS) focus on an architecture approach based on Microservices. It is particularly useful for large systems and complex team structures. SCS allow to efficently develop software in such environments - even in the long run.

    The workshop explains Self-contained Systems, their advantages and disadvantages and the difference to Microservices.

    Read more
  • Self-contained Systems: Microservices-Architekturen mit System

    Talk Eberhard Wolff JAX 2016

    Microservices sind der aktuelle Hype in der Software-Architektur-Szene. Aber einfach nur kleine Dienste entwickeln, ist bei weiterm nicht genug. Self-contained Systems (SCS, http:///scs-architecture.org ) fokussieren auf einen Architektur-Ansatz, der vor allem bei großen Systemen mit entsprechend komplexer Team-Struktur sinnvoll ist. Mit SCS kann in einem solchen Kontext auch langfristig produktiv Software entwickelt werden.

    Der Vortrag erläutert Self-contained Systems, ihre Vor- und Nachteile und die Abgrenzung zu Microservices.

    Read more
  • When Microservices Meet Real-World Projects: Lessons Learned

    Talk Alexander Heusingfeld, Tammo van Lessen JavaLand 2016 Slides available

    Als Berater sehen wir oft beide Seiten der Medaille: Auf der einen Seite arbeiten wir mit Leading-Edge-Technologien, die meist gerade erst marktreif sind. Auf der anderen Seite stehen Kunden mit sehr konservativen Betriebsabteilungen, Legacy-Systemen und strikten Reglementierungen zur Datensicherheit.

    In dieser Session möchten wir von den Erfahrungen berichten, die wir im Beratungsalltag sammeln durften. Was bedeutet eigentlich “pets vs. cattle”? Warum soll sich ein Entwickler mit den Business-Use-Cases auseinandersetzen? Warum können IT-Projekte auf Grund der Unternehmensorganisationen scheitern, und was hat eine DevOps-Mentalität mit Perspektivenwechsel zu tun? Wir zeigen Wege, wie wir eine Legacy-Anwendung iterativ modernisiert und in mehrere, leichter wartbare Self-Contained-Systeme aufgeteilt haben. Dabei werden nicht nur die unterschiedlichen Ebenen von Architekturentscheidungen herausgestellt, sondern auch die Auswirkungen auf die Organisationsstruktur und kritische Punkte auf dem Weg verdeutlicht.

    Read more
  • Entwicklung einer skalierbaren Webanwendung mit Amazon Web Services

    Article Christine Koppelt, Martin Eigenbrodt, Oliver Tigges

    Gemeinsam mit Heraeus Kulzer hat innoQ eine Cloud-basierte Plattform für die Abwicklung von Beauftragungsprozessen im Dentalbereich entwickelt. In dieser Fallstudie stellen wir die Rahmenbedingungen und Anforderungen des Projektes vor und zeigen, wie die technische Lösung mittels Amazon Web Services aussieht.

    Read more

    Self-contained Systems: A Different Approach to Microservices

    Talk Eberhard Wolff Microservices Meetup Munich February 2016 Slides available

    Microservices are the latest hype for software architectures. But just creating a set of small systems is by far not enough. Self-contained Systems (SCS, scs-architecture.org) focus on an architecture approach based on Microservices. It is in particular useful for large systems and complex team structures. SCS allow to efficently develop software in such environments – even in the long run. This talk explains Self-contained Systems, their advantages and disadvantages and the difference to Microservices.

    Read more
  • Microservices in the Real World

    Link Alexander Heusingfeld, Tammo van Lessen

    InfoQ did an interview with our colleagues Alexander Heusingfeld and Tammo van Lessen about getting people from operations involved in architecture and dealing with “us vs. them” behavior when applying DevOps. They also talked about what the Self-Contained Systems approach is and how it can be used to modernize software systems, similarities and differences between the Self-Contained Systems approach and microservices, improving deployment pipelines and using measurements in deployment, and about their experiences with a “getting out of your comfort zone” program.

  • Docker - Perfekte Verpackung von Microservices

    Article Jerry Preissler, Oliver Tigges

    Die Microservice-Bewegung ist mit viel Schwung gestartet und in großen Unternehmen angekommen. Überall werden Monolithen zerschlagen und durch eigenständige, fachlich definierte Microservices ersetzt. Entwicklungsteams können eigenverantwortlicher und autonomer agieren und damit deutlich schneller Ergebnisse ausrollen. Aus Sicht des IT-Betriebs bringen die Microservices aber auch eine Menge Herausforderungen: Statt weniger großer und etablierter Unternehmensanwendungen, existieren plötzlich Landschaften mit einer Vielzahl an kleinen, sich schnell ändernden Services, die alle konfiguriert, integriert und überwacht werden wollen. Eine Container-Technologie wie Docker kann das ideale Mittel sein, um diese Services zu verpacken und auszurollen. Aber welche Probleme löst Docker genau und welche neuen Herausforderungen bringt es mit? In diesem Artikel zeigen wir, für welche Software-Architekturen Docker geeignet ist und wie ein Einsatz von Docker dabei helfen kann, Microservice-Architekturen zu standardisieren, zu steuern und zu kontrollieren.

    Read more
  • Microservices Meet Real-World Projects: Lessons Learned

    Talk Alexander Heusingfeld, Tammo van Lessen JavaOne Conference 2015 Slides available

    As consultants, this session’s speakers regularly see both sides of the coin: on the one hand, they get to know the leading-edge technologies that have just become ready for the market. On the other hand, there are customers with conservative operation teams, legacy systems, and strict data security regulations. In this session, they share some learnings from their consulting gigs, what business domain thinking did to their customers, and why the DevOps mindset changed the team spirit. They explain the different approaches they used to iteratively modernize a big Java legacy system into multiple self-contained systems, the different levels of architectural decisions they made, the impact on a classic organization structure, and the critical points along the way.

    Read more