You're seeing on modularisierung from to in
  • Modularisierung: Monolithen gegen

    Talk Christoph Iserlohn, Till Schulte-Coerne OOP 2018

    ORB-Architekturen, SOA, Microservices: alle Jahre wieder wird ein neuer Ansatz zur Modularisierung durchs globale IT-Dorf gejagt. Verpackt mit ein paar netten Anekdoten, warum Firma X unglaublich erfolgreich mit dem neusten Trend Y ist, wird das Ganze als neuer Heilsbringer für die Unternehmens-IT verkauft. Dabei ist es oft einfacher, einen Monolithen mit klassischen Mitteln modular zu halten oder modular zu machen. Lernen Sie in diesem Vortrag, wie Sie trotz - oder gerade wegen - Ihrem Monolithen in der IT Champions League mitspielen.

    Microservices sind der aktuelle Trend, um Softwaresysteme zu modularisieren. Das damit aber nicht nur eine Änderung der Architektur eines Softwaresystems verbunden ist, sondern auch strukturelle und organisatorische Änderungen für das Unternehmen, und psychologische für die Mitarbeiter, wird oft übersehen. Gleichzeitig bekommt man die Fallstricke und Komplexität eines verteilten Systems. Für viele Unternehmen ist das nicht leicht zu stemmen.

    Dabei ist der wichtigste Punkt bei der Modularisierung der fachliche und technische Schnitt der Komponenten, egal ob es sich um ein monolithisches System oder eine Microservice-Architektur handelt. Daneben bieten die meisten Programmiersprachen und Laufzeitumgebungen Möglichkeiten zur Modularisierung. Werden diese konsequent genutzt und mit einem guten Komponentenschnitt verbunden, ist es möglich, die Vorteile einer Microservice-Architektur (z.B. leichte Änderbarkeit und schnelles Deployment) auch mit einem Monolithen zu realisieren. Ganz ohne dessen Komplexität zu übernehmen. Sollte der Komponentenschnitt mal nicht gut gelungen sein, ist oft sogar einfacher, diesen innerhalb eines Monolithen zu ändern als in dem verteilten System einer Microservice-Architektur.

    • Zielpublikum: Architekten, Entwickler, Entscheider
    • Voraussetzungen: Erfahrung mit der Entwicklung von mittleren bis größeren Softwaresystemen/Softwarearchitekturen.
    • Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten
    Read more
  • Architektur 201x: Neue Konzepte für die Architektur komplexer Systeme

    Talk Stefan Tilkov W-JAX 2014 Slides available

    Während im Enterprise-Umfeld Systeme häufig immer noch nach denselben Mustern entworfen werden wie vor 10 oder 15 Jahren, haben sich die Dinge in den immer größer werdenden Internet-Plattformen, -Diensten und Anwendungen der großen Internet-Anbieter dramatisch weiterentwickelt. Dazu zählen vor allem die Konzepte zu Modularisierung in viele einzelne, voneinander weitgehend unabhängige Systeme, der deutlich flexiblere und tolerantere Umgang mit verschiedenen Programmiersprachen und Frameworks und passende Entwicklungs- und Deployment-Strategien, die weniger eine gemeinsame technologische Implementierungsbasis, sondern eher gemeinsame Schnittstellen voraussetzen.

    In diesem Vortrag diskutieren wir, wie wir nach der Maxime “weniger ist mehr” kleinere Systeme deutlich effizienter entwickeln und diese zu großen Systemlandschaften zusammensetzen können, ohne uns von einzelnen Technologieplattformen abhängig zu machen. Dass solche Systemlandschaften dann auch noch rein zufällig perfekt mit modernen Cloud-Ansätzen zusammenspielen, versteht sich – aus Gründen der Buzzword-Kompatibilität – fast von selbst.

    Read more