DSGVO und das echte Leben

Datenschutz und Informationssicherheit sind nicht erst seit der EU-DSGVO essenzielle Bestandteile, die bei der Entwicklung von Software beachtet werden müssen. Um den Schutz sensibler Daten ausreichend gewährleisten zu können sind Prinzipien wie „Security by Design“, „Privacy by Design“ sowie „Privacy by Default“ und deren Berücksichtigung schon in der Konzeptionsphase hilfreich, damit bei der Verarbeitung von Daten keine vermeidbaren Sicherheitslücken entstehen.

Die EU-DSGVO mag auf so manchen abschreckend wirken und löst auch Verunsicherung aus, der Grundgedanke – nämlich der Schutz personenbezogener Daten – ist jedoch nicht nur auf persönlicher Ebene, sondern auch wirtschaftlich relevant.

Klingt in der Theorie einfach, häufig sind in der Praxis diese Punkte aber durch endlose Excel/Word-Templates in den tiefen der Dokumentationsablage vergraben. Wir werden in diesem Workshop eine Einführung in die EU-DSGVO geben und ihre praxisnähere Anwendung besprechen.

In diesem Workshop stellen wir die wichtigsten Grundsätze der EU-DSGVO vor und erarbeiten gemeinsam anhand von Beispielen welche konkreten technischen und organisatorischen Maßnahmen bei der Entwicklung von Software Abhilfe schaffen können, zeigen Threat Modelling und Risikoanalyse und erklären, was hinter Abkürzungen wie DS-FA, ErwG und DPbDD steht.

Date
2020-09-14
Time
14:15 - 17:30
Online Event
Software Architecture Summit

TAGS

Comments

Please accept our cookie agreement to see full comments functionality. Read more