Michael Plöd

Michael works a a Principal Consultant for innoQ. He has over 10 years of practical consulting experience in software development and -architecture. His main areas of interest are currently CQRS, Event Sourcing, Microservices, Polyglot Persistence and presentation techniques for developers and architects.

Talks

  • Domain Events und Event Storming

    Software Architecture Summit 2017 13. March 2017

    Das Thema Domain-driven Design ist derzeit in aller Munde und hat sich im Lauf der Jahre spürbar weiterentwickelt. Insbesondere das Thema Domain Events spielt hierbei eine zentrale Rolle. Mithilfe von Domain Events können Bounded Contexts sehr lose gekoppelt auf Basis fachlicher Ereignisse miteinander interagieren. Dabei öffnen Domain Events neben dem architekturellen Vorteil „lose Kopplung“ die Tür für weitere interessante Möglichkeiten. Hierzu zählen die Persistierung von Events (Event Sourcing) und eine neue Form der fachlichen Analyse, das Event Storming.

    Der Workshop wird die Konzepte von Domain Events vorstellen, Ihnen erläutern, wie diese idealerweise für Kommunikation und Persistierung verwendet werden können. Weiterhin wird im Rahmen des Vortrags auch das Analyseverfahren Event Storming praktisch vorgestellt. Der Workshop wird neben einem theoretischen Teil auch praktische Übungen beinhalten.

    Read more
  • DDD Workshop

    MAJUG März 2017 09. March 2017

    In diesem Workshop werden wir die grundlegenden Konzepte und Ideen von Domain Driven Design und seine Evolution betrachten und kennenlernen. Dabei werden nicht nur reine Patterns betrachtet, sondern auch eruiert in wie weit DDD organisatorische, (Team-)politische und kommunikative Aspekte beeinflusst. Der Workshop bespricht dabei die grundlegenden Eigenschaften und “Attitüden”, die DDD ausmachen. Im nächsten Teil geht es detailliert um den Bereich der Internal Building Block, dem wohl bekanntesten DDD-Teil: die Entitäten, Value Objects oder Aggregates.

    Schließlich werden wir das Thema Strategic Design beleuchten und lernen in wie weit uns Bounded Contexts und Context Maps dabei helfen, bestehende Systemlandschaften oder Systeme zu analysieren und warum vor allem die Context Map mit ihren Klassifizierungen ein sehr guter Ausgangspunkt für künftige IT-Transformationen ist. Abschließend werfen wir noch kurz einen Blick auf neuere Trends im DDD-Umfeld, wie zum Beispiel Domain Events, Event Sourcing oder CQRS.

    Der Workshop wird sowohl einen theoretischen, wie auch einen praktischen Teil mit Beispielen und kurzen Übungen beinhalten.

    Read more
  • In this highly interactive session we are going to dig deep into strategic design aspects for finding the right and suitable granularity and interaction model for Microservices. The session will cover intense discussions surrounding Bounded Contexts, the meaning of given models in Bounded Contexts, Domain Events and Context Mapping, including the given patterns such as Shared Kernel, Customer / Supplier, Anticorruption Layer or Separate Ways (just to name a few).

    The in-depth session will be based on a code based (Spring Boot) demo application landscape and will include analog as well as digital labs. This session will consist of approximately 40% presentation and 60% labs and audience participation.

    Read more
  • Strategic Design aus Domain Driven Design mit Spring Boot

    JUG Nürnberg Januar 2017 Meetup 25. January 2017 Slides available

    Einer der wertvollsten Bereiche von Domain Driven Design ist zweifelsohne das Strategic Design mit seinen Context Mapping Patterns. Allerdings wirken die meisten Beschreibungen der Patterns in textueller Form etwas abstrakt und schwer verdaulich. Im Rahmen dieses Vortrags werden die Patterns auf Basis einer einfachen Spring Boot basierten Anwendungslandschaft praktisch und greifbar erklärt und vorgestellt. Hierbei gehen wir unter anderem auf folgende Patterns ein: Customer / Supplier, Open Host Language, Anticorruption Layer, Conformist oder Separate Ways

    Read more
  • Caching with Spring - Advanced Topics and Best Practices

    Spring Community Meetup Munich January 2017 11. January 2017

    Caching is relevant for a wide range of business applications and there is a huge variety of products in the market, ranging from easy to adopt local heap based caches to powerful distributed data grids. This talk addresses advanced usage of Spring’s caching abstractions such as integrating a cache provider that is not integrated in the default Spring Package.

    In addition, I will also give an overview of the JCache specification and its adoption in the Spring ecosystem. Finally, the presentation will address several best practices for integrating various caching solutions into enterprise grade applications that don’t have the luxury of having „eventual consistency“ as a non-functional requirement.

    Read more

Trainings

Content

  • Das Buch Domain Driven Design, welches Eric Evans vor gut 13 Jahren publizierte, galt schon seit jeher als herausragende Referenz für die fachlich getriebene Modellierung von IT-Systemen. Mit dem Einzug von Microservices erfährt Domain Driven Design eine Renaissance, denn die beiden Ideen lassen sich wunderbar miteinander kombinieren. Im Laufe des Artikels werden Sie kennenlernen, wie Sie mit Hilfe der Ideen von Domain Driven Design technisch wie fachlich tragfähigen Microservice Landschaften entwickeln können.

    Read more
  • Microservices à la Netflix

    Article 01. December 2016

    Netflix hat in den letzten Jahren sehr interessante Open Source Frameworks wie beispielsweise Eureka, Hystrix oder Zuul via GitHub publiziert. Parallel dazu hat das Spring Team mit Spring Boot und Spring Cloud zwei hoch interessante Module für Cloud basierte Microservice Architekturen veröffentlicht. Wie passen diese beiden Dinge nun zusammen?

    Read more
  • Acht Experten für Domain-driven Design, u.a. Michael Plöd und Eberhard Wolff, geben Einblicke in ihre Praxiserfahrungen mit DDD. Im dritten Teil der jaxenter.de-Reihe wurden sie gebeten, einen Tipp zu geben, wie man DDD in realen Projekten erfolgreich einsetzen kann. Außerdem: Weshalb profitieren Microservice-Architekturen von DDD?

    Read more
  • Die Prinzipien für Domain-driven Design sind meist grundsätzlich bekannt – allein die Umsetzung in der Praxis ist alles andere als trivial. Der zweite Teil des jaxenter.de Experten-Checks geht deshalb der Frage nach, auf welche typischen Probleme man bei der Umsetzung von DDD stößt. Außerdem: Wann sollte man von DDD lieber die Finger lassen?

    Read more
  • Sieben Experten für Domain-driven Design, darunter Michael Plöd und Eberhard Wolff, geben für jaxenter.de in kurzen Statements Einblicke in ihre Praxiserfahrungen mit DDD. Im ersten Teil geht es darum, was DDD für die heutige Software-Architektur so relevant macht – und welche Projekte sich besonders für Domain-driven Design eignen.

    Read more