Softwarearchitektur hat mit den wesentlichen Entscheidungen zu tun, die die Softwarestruktur und die Regeln zur Entwicklung und Evolution eines Softwaresystems betreffen. Der iSAQB e.V. definiert im Lehrplan zum Foundation Level [1] die Grundlagen zur Entwicklung und Dokumentation von Softwarearchitekturen. Unter anderem spielt dort die Zerlegung eines Systems in Bestandteile eine Rolle. Abstraktion ist ein wesentliches Instrument für die Architektur-Arbeit als solche und für die Kommunikation von Ergebnissen. Abstraktion lässt sich durch das konsistente Betrachten von Belangen und Darstellen in entsprechenden Architektur-Sichten erreichen. Für den Entwurf der statischen Struktur eines Systems erlaubt die Black-Box-Betrachtung von Bausteinen das grobe Zuordnen von Verantwortung und Abstrahieren von den Details, wie die Verantwortung erfüllt werden kann. Im Gegensatz dazu erlaubt die White-Box-Betrachtung von Bausteinen zu beschreiben, wie eine Verantwortung erfüllt werden soll, ohne dabei das gesamte System betrachten zu müssen.

  1. iSAQB e.V., Lehrplan zum Certified Professional for Software Architecture – Foundation Level, http://www.isaqb.org/wp-content/uploads/2015/05/isaqb-Lehrplan-foundation-v3-MAI-2015-DE.pdf/  ↩