In diesem Workshop analysieren wir gemeinsam Softwaresysteme sowie umgebende Prozesse und die umgebende Organisation datengetrieben, um Schwachstellen in Entwicklung und Betrieb aufzudecken. Als Fundament verwenden wir Best Practices und Methodiken aus dem Data-Science-Bereich.

Das
Das „Software Analytics Canvas“ zum Strukturieren eigener Datenanalysen im Softwarebereich

Zur Durchführung unserer Analysen nutzen wir Analysewerkzeuge aus dem Open-Source-Bereich. Diese kannst Du nach dem Workshop kostenfrei weiterverwenden. Durch die große Community dahinter, steht Dir nach dem Workshop eine große Fülle von Tipps und weiterem Wissen beiseite!

Ein super Einstieg in das Thema, der Lust auf mehr macht.

Andreas BiberacherJava Software Architect / Engineer, T-Systems GmbH

Lernziele

Wir bieten Dir den Einstieg in folgende Themen:

  • Standardwerkzeuge aus den Bereichen Data-Science für die Analyse von Softwaredaten nutzen
  • Probleme in der Softwareentwicklung datengetrieben, methodisch und strukturiert herausarbeiten
  • Handlungsorientierte Schlüsse aus den Analyseergebnissen ableiten
  • Analysen und Erkenntnisse auch für Nicht-Techies verständlich kommunizieren
Eine Visualisierung der stündlichen Code-Änderungsaktivitäten mit Hilfe eines Balkendiagramms
Eine Visualisierung der stündlichen Code-Änderungsaktivitäten mit Hilfe eines Balkendiagramms

Inhalte

  • Einführung in Software Analytics (0,5h)
    • Datenquellen für Analysen im Softwarebereich
    • Herausforderungen bei der Analyse von Softwaredaten
  • Einführung in Reproducible Data Science(0,5h)
    • Datenanalysen mit Jupyter, Python, pandas & Co.
    • Ausblick auf Graph-basierte Softwareanalysen und Machine Learning on Code
  • Interaktive Hands-On-Projekte (4h)

Anwendungsbeispiel

Dieses Beispiel zeigt eine Analyse eines größeren Softwareprojekts. Die Analyse selbst demonstriert erweiterte Exportfunktionen aus dem Git-Versionskontrollsystem, Techniken zum Einlesen semi-strukturierter Daten und deren Visualisierung mit dem Datenanalysewerkzeug pandas.

Zielgruppe

Softwareentwickler*innen, Softwarearchitekt*innen und alle, die schon immer einmal Daten mit einer Programmiersprache analysieren wollten und sich etwas mit der Softwareentwicklung auskennen.

Erste Erfahrung in einer Programmiersprache (Variablen, Methoden, Schleifen, Zuweisungen etc.) sollten vorhanden sein.

Organisatorisches

  • Dauer: 2 Halbtage, je 2,5h + 0,5h Pause
  • Maximale Anzahl von Teilnehmenden: 12
  • Verwendete Online-Werkzeuge: Zoom, Miro, Browser

Warum Du dieses Training besuchen solltest

  • Treffe Entscheidungen in Zukunft fundierter! Biete Infos, die nicht aus der Luft gegriffen sind, sondern auf tatsächlichen Zahlen, Daten und Fakten basieren.
  • Behalte systematisch den Überblick über Deine Systeme! Die Fähigkeit, Software verständlich und automatisiert zu analysieren, ist essenziell für den nachhaltigen Betrieb moderner System-Landschaften.
  • Wende Dein erlerntes Wissen auch außerhalb der Software-Entwicklung an! Bringe Dein Unternehmen mit Deinen datenorientierten Analysen auch in anderen Bereichen voran.